NewsVermischtesInteresse an betrieblicher Gesund­heits­förder­ung steigt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Interesse an betrieblicher Gesund­heits­förder­ung steigt

Freitag, 5. Juli 2019

/Jean-Marie Maillet, stockadobecom

Berlin – Das Angebot der Koordinierungsstellen zur betrieblichen Gesundheitsförde­rung (BGF) kommt bei Unternehmen gut an. Darauf haben die Verbände der Ersatz­kassen (vdek), der AOK, BKK, IKK, Knappschaft sowie die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau in einer gemeinsamen Erklärung hingewiesen.

Die BGF-Koordinierungsstellen waren 2017 durch die Verbände der gesetzlichen Kran­kenversicherung (GKV) ins Leben gerufen worden, um die betriebliche Gesund­heitsförderung zu unterstützen. Nach Angabe der Verbände haben die Präventionsex­perten der Krankenkassen seit­dem fast 1.000 Unternehmen beraten. Der Großteil davon (rund 70 Prozent) waren kleine und mittelständische Betriebe mit weniger als 249 Mitarbeitern.

Anzeige

Dass die Koordinierungsstellen Unternehmen bei der Umsetzung von BGF-Maß­nah­men erfolgreich unterstützen, ergab auch eine qualitative Befragung, die das IGES-Institut im Auftrag der Kassenverbände durchgeführt hat. Darin bewerteten die Be­fragten die kostenlose Beratung durch die BGF-Koordinierungsstellen als positiv und hilfreich.

„Wir freuen uns, dass die Arbeit der BGF-Koordinierungsstellen einen Beitrag zur Ge­sundheitsförderung leistet“, erklärte Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes, im Namen der GKV-Verbände. Nun sei es wichtig, den Bekanntheitsgrad des Ange­bots bei den Unternehmen weiter zu erhöhen.

Wichtige Multiplikatoren seien dabei die Unternehmensorganisationen, wie die Indus­trie- und Handelskammern, Handwerkskammern und die Arbeitgeberverbände, mit denen die Krankenkassen in Zukunft noch stärker kooperieren wollen. In allen Bun­des­ländern wurden bereits über 60 Kooperationsvereinbarungen zwischen Kranken­kassen und Unternehmensorganisationen abgeschlossen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. September 2020
Berlin/Köln – In Berlin wurden gestern elf Kommunen für ihre vorbildlichen und wirkungsvollen Aktivitäten zur Suchtprävention ausgezeichnet. Die Preisverleihung war der Abschluss des 8. bundesweiten
Elf Kommunen für Suchtprävention ausgezeichnet
10. September 2020
Berlin – Auf die besondere Bedeutung der Suizidprävention in Krisenzeiten weist die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) hin. Die seit
Fachgesellschaft fordert umfassende Public-Health-Strategie zur Suizidprävention
9. September 2020
Frankfurt – In Deutschland nehmen sich jedes Jahr rund 10.000 Menschen das Leben. Darauf weisen die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikum Frankfurt und das
Längere Laufzeit für Präventionsprojekt zu Suiziden und Suizidversuchen gefordert
8. September 2020
Berlin – Auf einen Paradigmenwechsel in der Medizin und damit einhergehende Verbesserungen der Versorgung setzen Forschungseinrichtungen, Kliniken und Industriepartner im Rahmen der europäischen
Zellbasierte Medizin soll Prävention, Früherkennung und Versorgung auf neue Grundlage stellen
19. Mai 2020
Berlin – Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat Empfehlungen vorgelegt, wie Angehörige dabei helfen können, das Sturzrisiko älterer pflegebedürftiger Menschen zu verringern. „Statistisch
Pflegeexperten geben Tipps zur Sturzvorbeugung
12. Mai 2020
Berlin – Eine wirksame Prävention hätte viele coronarelevante Vorerkrankungen verhindern können. Darauf weist die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) hin – und kritisiert, dass die
Verbände kritisieren mangelhafte Prävention von COVID-19-Risikofaktoren
27. April 2020
Berlin − Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) rechnet offenbar doch nicht mit einer hohen finanziellen Belastung für die Krankenkassen durch eine Ausweitung der SARS-CoV-2-Tests. In einer
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER