NewsÄrzteschaftKV Sachsen-Anhalt und IKK gesund plus erweitern Vorsorgeangebot
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Sachsen-Anhalt und IKK gesund plus erweitern Vorsorgeangebot

Freitag, 5. Juli 2019

/Klaus Eppele, stockadobecom

Magdeburg – Mit einer neuen Vereinbarung zum Erweiterten Check-up wollen die Kass­enärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) und die IKK gesund plus Versicherten der IKK gesund plus auch weiterhin eine engmaschige Vorsorge ermöglichen.

Denn während gesetzlich Versicherte ab dem 35. Geburtstag aufgrund der geänderten Gesundheitsuntersuchungs-Richtlinie nur noch alle drei Jahre Anspruch auf eine ärztli­che Gesundheitsuntersuchung haben, können Versicherte der IKK gesund plus dieses Angebot auch weiterhin alle zwei Jahre wahrnehmen.

Anzeige

Zudem erschließt der erweiterte Check-Up ihnen zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen wie Herz-EKG, vollständigen Blutstatus sowie die Früherkennungsuntersuchung zu Funktionsstörungen der Schilddrüse, teilten KVSA und IKK gesund plus heute mit.

KVSA-Vorstandsvorsitzender Burkhard John sieht im Erweiterten Check-up im Rahmen des Hausarztprogrammes ein sinnvolles Präventionsinstrument, welches weit über die gesetzliche Gesundheitsuntersuchung hinausgeht. „Durch die Erhebung verschiedener Laborwerte können frühzeitige Erkrankungen gezielt festgestellt und behandelt werden“, so der KV-Chef.

Der neue Erweiterte Check-up der IKK gesund plus kann ab sofort in Anspruch genom­men werden und stellt ein Novum für gesetzlich Versicherte in Sachsen-Anhalt dar. Vo­raussetzung bleibt auch weiterhin die Teilnahme am Hausarztprogramm sowie ein ent­sprechender Gutschein der IKK gesund plus. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Mai 2020
Berlin – Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat Empfehlungen vorgelegt, wie Angehörige dabei helfen können, das Sturzrisiko älterer pflegebedürftiger Menschen zu verringern. „Statistisch
Pflegeexperten geben Tipps zur Sturzvorbeugung
12. Mai 2020
Berlin – Eine wirksame Prävention hätte viele coronarelevante Vorerkrankungen verhindern können. Darauf weist die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) hin – und kritisiert, dass die
Verbände kritisieren mangelhafte Prävention von COVID-19-Risikofaktoren
6. Mai 2020
Magdeburg – Für 21 im Rahmen der Landarztquote Sachsen-Anhalt zu vergebenen Studienplätze sind bei der Kassenärztliche Vereinigung (KV) 277 Bewerbungen eingegangen. Darüber informierte die KV, die das
277 Bewerbungen für 21 Landarztstudienplätze in Sachsen-Anhalt
27. April 2020
Berlin − Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) rechnet offenbar doch nicht mit einer hohen finanziellen Belastung für die Krankenkassen durch eine Ausweitung der SARS-CoV-2-Tests. In einer
SARS-CoV-2-Tests sollen Kassen weniger Kosten als bisher veranschlagt
24. April 2020
Magdeburg − Im öffentlichen Nahverkehr und teils auch beim Einkaufen gilt ab der kommenden Woche in den Bundesländern eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung (MNB). Nun werden Rufe laut, die
Debatte über Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung auch in Arztpraxen
24. April 2020
Berlin – Der Verband der Ersatzkassen (vdek) hat ein Sofortangebot zur Gesund­heits­förder­ung für Beschäftigte in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen gestartet. Das Beratungsangebot soll
Gesundheitsförderung: Hilfe für Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen
22. April 2020
Berlin – Die an der Zentralen Prüfstelle Prävention beteiligten Krankenkassen haben Sonderregeln für Präventionskurse während der Coronapandemie festgelegt. Die Regeln gelten bis Ende September dieses
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER