NewsAuslandBrasiliens Präsident verteidigt Kinderarbeit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Brasiliens Präsident verteidigt Kinderarbeit

Montag, 8. Juli 2019

Jair Bolsonaro /picture alliance, ZUMA Press

Rio de Janeiro – Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat mit lobenden Worten über Kinderarbeit für Empörung gesorgt. „Ich habe gearbeitet, seit ich acht Jahre alt war... und heute bin ich, was ich bin“, sagte der ultrarechte Staatschef in seinem wöchentlichen Live-Beitrag für das Onlinenetzwerk Facebook. Seither wiederholte er seine Einschätzungen zur Kinderarbeit mehrfach.

„Schauen Sie, wenn ein acht oder neun Jahre altes Kind irgendwo arbeitet, prangern das viele Leute als ,Zwangsarbeit' oder ,Kinderarbeit' an“, sagte Bolsonaro in seinem Facebook-Beitrag. Wenn dieses Kind jedoch Drogen konsumiere, bleibe der Aufschrei aus.

Anzeige

Am Freitag legte Bolsonaro nach. Er habe bereits mit acht Jahren Mais angebaut und Bananen geerntet, sagte er. Dennoch sei etwas aus ihm geworden. „Das ist keine Demagogie, das ist die Wahrheit.“

Oppositionelle und Kinderschützer widersprachen dem Präsidenten mit deutlichen Worten. Der linke Politiker Marcelo Freixo sieht in Bolsonaro sogar ein gutes Beispiel, das gegen Kinderarbeit spreche. Kinder sollten besser nicht arbeiten und dadurch da­vor bewahrt werden, ein Erwachsener „mit so viel Hass und derartiger Inkompetenz“ zu werden wie der Staatschef. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Mai 2020
Alexandria/Köln - Für viele Hochrisiko-Malignome bei Kindern und Jugendlichen – das sind 20-25 % der Tumore mit einer Diagnose vor dem 21. Lebensjahr – ist das Spektrum der potenziell kurativen
Hoch-Risiko-Tumoren bei Kindern: Präzisionsmedizin mit Off-Label-Medikamenten unter Real-life-Bedingungen erfolgreich
29. Mai 2020
Berlin − Ein Bündnis von rund 50 Organisationen wünscht sich mehr staatlichen Einsatz gegen Kinderarmut. „Die Armut von Kindern und Jugendlichen stagniert auf hohem Niveau“, heißt es in dem
Bündnis wünscht sich größeren Einsatz gegen Kinderarmut
28. Mai 2020
Berlin – Der Streit über die Wiederöffnung von Schulen und Kindergärten in der Coronakrise verschärft sich. Immer mehr Bundesländer planen inzwischen eine schrittweise Rückkehr zum Regelbetrieb –
Streit über Öffnung von Schule und Kita
28. Mai 2020
Berlin − Kinder in Deutschland haben offenbar häufiger Karies an ihren bleibenden Zähnen als bisher angenommen. Laut dem heute in Berlin veröffentlichten Barmer-Zahnreport wurde bereits ein
Kinder haben häufiger Karies als bisher angenommen
27. Mai 2020
Berlin − Die Bundesregierung will die Öffnung von Kitas einem Medienbericht zufolge mit einer großangelegten Studie zu deren Rolle im Coronapandemiegeschehen begleiten. Die in enger Abstimmung
Studie zur Rolle von Kitas im Pandemiegeschehen geplant
25. Mai 2020
Brighton/England − Defekte im Gen für das Protein Filaggrin, einem wichtigen Bestandteil der Haut- und Schleimhautbarriere, fördern offenbar bereits im Säuglingsalter die Entwicklung von Ekzemen
Gendefekte in der Haut erhöhen Neurodermitis-Risiko im Säuglingsalter
22. Mai 2020
Berlin – Kitas und Schulen sollten zeitnah wieder geöffnet werden. Der Schutz von Lehrern, Erziehern und Eltern stehe dem nicht entgegen. Das schreiben die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER