NewsPolitikBaden-Württemberg zieht positive Bilanz von Gesundheitsstand­ortinitiative
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Baden-Württemberg zieht positive Bilanz von Gesundheitsstand­ortinitiative

Dienstag, 9. Juli 2019

/Gorodenkoff, stockadobecom

Stuttgart – Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat ein Jahr nach dem Start des „Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg“ eine positive Bilanz gezogen. Sie legte heute in Stuttgart den ersten Jahresbericht vor.

„Das erste Jahr zeigt, der Bedarf, sich den Herausforderungen zu stellen, ist da“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Das zeige die starke Beteili­gung. Laut einer Mitteilung nehmen rund 380 Experten an der Initiative teil.

Anzeige

Das Forum solle die Bereiche Forschung, Wirtschaft und Wissenschaft besser ver­net­zen und so die Gesundheitsbranche in Baden-Württemberg stärken und die Gesund­heitsver­sorgung verbessern, hieß es im Jahresbericht. Ziel sei es zum Beispiel, neue Produkte zu entwickeln und wissenschaftliche Erkenntnisse schneller anzuwenden.

Die Kooperation von Forschungs-, Wirtschafts- und Sozialministerium, wird vom Staats­ministerium koordiniert. Laut Kretschmann wurden bereits rund 150 Projekt­skizzen zur Förderung vorgeschlagen. Die letztendliche Auswahl stehe noch aus.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) verwies darauf, dass die Bran­che im Land jährlich rund 54 Milliarden Euro erwirtschafte. Es gebe in Baden-Würt­temberg 840 Unternehmen und mehr als eine Million Beschäftigte. Sie bezeichnete es als „ent­scheidend“, dass Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Land blieben. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2019
Stuttgart – Die Krankenhausgesellschaft des Landes (BWKG) hat auf eine Verschärfung der finanziellen Probleme von Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Baden Württemberg
Fast jede zweite Klinik in Baden-Württemberg schreibt rote Zahlen
18. Juni 2019
Stuttgart – Baden-Württemberg setzt für die Gesundheitsversorgung in den Regionen auf individuelle lokale Lösungen. Das Land stellt daher nun Fördergelder und Handlungsempfehlungen für Stadt- und
Baden-Württemberg setzt bei Gesundheitsversorgung auf regionale Lösungen
10. Mai 2019
Berlin – Die Gesundheitswirtschaft in Deutschland hat im vergangenen Jahr fast 370 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das sind rund zwölf Prozent der deutschen Bruttowertschöpfung, wie aus neuen Daten
Gesundheitswirtschaft wächst weiter
25. April 2019
Düsseldorf – Die deutsche Gesundheitswirtschaft erfreut sich bei Kapitalbeteiligungsgesellschaften großer Beliebtheit. Das hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in ihrem
Gesundheitssektor zieht Investoren an
12. April 2019
Stuttgart – Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) will beim geplanten Ausbau der Medizinstudienplätze den Bereich Allgemeinmedizin stärken. „Der Aufwuchs der Studienplätze
Baden-Württemberg will Allgemeinmedizin stärken
4. April 2019
Stuttgart – Behinderte Menschen mit einer gerichtlich bestellten Betreuung können bei der Kommunalwahl in Baden-Württemberg am 26. Mai ihre Stimme abgeben. Der Landtag in Baden-Württemberg beschloss
Behinderte Menschen mit Betreuung können in Baden-Württemberg wählen
28. Februar 2019
Potsdam – Das Land Brandenburg unternimmt große Anstrengungen, die Potenziale innovativer digitaler Technologien für das Gesundheitswesen und die Gesundheitswirtschaft zu heben. Vor zwei Jahren wurde
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER