NewsAuslandVorermittlung der Staatsanwaltschaft wegen Mordes im Fall Lambert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Vorermittlung der Staatsanwaltschaft wegen Mordes im Fall Lambert

Dienstag, 9. Juli 2019

/dpa

Reims/Paris – Im Fall des Wachkomapatienten Vincent Lambert hat die Staatsan­walt­schaft Vorermittlungen wegen Mordes eingeleitet. Französischen Medienberichten zu­folge hatten die Anwälte der Eltern Klage gegen die behandelnden Ärzte und das Krankenhaus in Reims eingereicht, in dem Lambert seit 2008 liegt. Vor einer Woche wurde die Behandlung abermals gestoppt.

Laut Medienberichten erhält Lambert über die Sonden kein Wasser und keine Nah­rung mehr. Sein Neffe Francois Lambert sagte, es gebe Anzeichen, dass er nicht mehr lange leben werde. Es sei „sehr schwer“ für die Angehörigen.

Anzeige

Lamberts Eltern hatten gestern den gerichtlichen Kampf für seine Weiterbehandlung beendet. „Vincents Tod ist jetzt unvermeidlich“, schrieben sie in einem offenen Brief. Am Wochenende hatte die Polizei den zuständigen Arzt Vincent Sanchez angehört. Lamberts Vater Pierre bezeichnete den Behandlungsstopp als „eine getarnte Ermor­dung, eine Sterbehilfe“.

Der 42-jährige Lambert liegt seit einem Motorradunfall 2008 in einer Art Wachkoma. Während seine Ehefrau einen Abbruch der Behandlung befürwortete, wollten seine Eltern dies verhindern. Sie legten Beschwerde beim UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein und fordern, dass dessen Entscheidung abgewartet wird.

Am 9. April 2018 hatte das Ärzteteam entschieden, die Behandlung von Lambert zu stoppen. Diese Entscheidung wurde vom obersten Gericht bestätigt. Bereits drei Jahre zuvor hatte der Europäische Menschenrechtsgerichtshof eine entsprechende Ent­schei­dung eines anderen Ärzteteams bestätigt. Zuletzt lehnte das Verwaltungsgericht in Chalons-en-Champagne ein weiteres Berufungsverfahren der Eltern ab. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2019
Lille – Nach jahrelangem Rechtsstreit ist der bekannteste französische Wachkomapatient Vincent Lambert tot. Der 42-jährige verstarb heute Morgen in der Universitätsklinik in Reims, wie seine Familie
Französischer Wachkomapatient Vincent Lambert ist tot
10. Juli 2019
Paris – Homöopathische Mittel werden in Frankreich künftig nicht mehr von der Krankenkasse erstattet. Die derzeitige Erstattung von 30 Prozent der Kosten wird zunächst zum Jahreswechsel auf 15 Prozent
Homöopathische Mittel werden in Frankreich künftig nicht mehr erstattet
9. Juli 2019
Paris – Frankreich will ab Anfang 2020 eine Umweltsteuer auf Flugtickets erheben. Die Ökosteuer werde je nach Art des Tickets zwischen 1,50 Euro und 18 Euro betragen, erklärte die französische
Frankreich erhebt ab 2020 Umweltsteuer auf Flugtickets
8. Juli 2019
Paris – Die Eltern von Frankreichs wohl bekanntestem Wachkomapatienten wollen ihren Sohn sterben lassen. „Wir können uns heute nicht mehr vorstellen, den tödlichen Prozess aufzuhalten“, sagte der
Juristisches Tauziehen um Behandlungsstopp von Lambert beendet
5. Juli 2019
Berlin – 67 Prozent der Deutschen sind nach einer Umfrage für eine Zulassung der aktiven Sterbehilfe. 38 Prozent würden sie „voll und ganz“ befürworten, 29 Prozent würden ihr „eher“ zustimmen, heißt
67 Prozent der Bundesbürger für aktive Sterbehilfe
4. Juli 2019
Berlin – Das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zur Suizidbeihilfe von Ärzten hat heute weitere Reaktionen hervorgerufen. Die Vorsitzende des Europäischen Ethikrates, die Kölner Medizin-Ethikerin
Urteil zu Sterbehilfe ruft unterschiedliche Reaktionen hervor
3. Juli 2019
Leipzig – Ärzte sind nicht verpflichtet, Patienten nach einem Suizidversuch gegen deren Willen das Leben zu retten. Das hat der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) heute in Leipzig entschieden
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER