NewsPolitikKünftig Telenotärzte in ganz Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Künftig Telenotärzte in ganz Bayern

Mittwoch, 10. Juli 2019

/dpa

München – Telenotärzte sollen künftig in ganz Bayern die Behandlung von Notfallpa­tien­ten verbessern und beschleunigen. Nach einem erfolgreichen Pilotversuch in Straubing beschloss das Landeskabinett gestern die Ausweitung auf den ganzen Freistaat.

Anzeige

Das Projekt sieht vor, dass der Rettungsdienst vor dem Eintreffen des Notarztes Fo­tos, Videos und medizinische Werte an Telenotärzte etwa in den Leitstellen übertra­gen, sofern der Patient einverstanden ist. Die Telenotärzte können dann Anweisungen für die Behandlung der Patienten geben und Medikamente anordnen.

„Klar ist dabei, dass der Einsatz des Telenotarztes keine Notärzte vor Ort ersetzen soll“, versicherte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Ziel sei es viel­mehr, Rettungsdienstpersonal vor Ort bestmöglich zu unterstützen. Gerade in struk­turschwä­cheren Gebieten könne das lebensrettend sein. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER