NewsPolitikProjekt Hausbesuche bei Senioren wird auf ganz Hamburg ausgeweitet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Projekt Hausbesuche bei Senioren wird auf ganz Hamburg ausgeweitet

Mittwoch, 10. Juli 2019

/gwimages, stockadobecom

Hamburg – Das Projekt Hausbesuche bei Senioren soll Ende des Jahres auf ganz Ham­burg ausgeweitet werden. Das Angebot wurde seit September 2018 bislang nur in Eimsbüttel und Harburg getestet.

„Die vielen positiven Rückmeldungen (...) haben mich darin bestärkt, das Angebot be­reits zum Ende 2019 auf alle Hamburger Bezirke auszuweiten“, sagte Gesundheitssena­torin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) heute.

Anzeige

Hamburg hatte die Beratungsstelle „Hamburger Hausbesuch für Seniorinnen und Senio­ren“ gestartet, um den Zugang zu Hilfsangeboten zu erleichtern. Die Besucher stellen beispielsweise den Kontakt zu geeigneten Pflegeeinrichtungen her oder helfen bei der Suche nach einem Chor in der Nachbarschaft. Alle alten Menschen in Eimsbüttel und Harburg erhielten kurz nach ihrem 80. Geburtstag per Post eine Einladung zu so einem freiwilligen und kostenlosen Gespräch.

Zwischen September 2018 und 2019 feierten in den Bezirken Eimsbüttel und Harburg 2807 Menschen ihren 80. Geburtstag. Sie alle erhielten das Angebot eines Hamburger Hausbesuchs per Brief. Gut 30 Prozent der Senioren nahmen es an. Der Hamburger Hausbesuch soll ein aktives, selbstbestimmtes und selbstständiges Leben in der eige­nen Wohnung und im vertrauten Quartier unterstützen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. Juli 2020
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat älteren Bürgern für ihre Haltung und ihr Verständnis in der Pandemie gedankt. Für die Älteren, die allein in ihren Wohnungen oder in Pflegeheimen
Merkel dankt älteren Menschen für Verständnis
29. Mai 2020
Berlin − Viele ältere Menschen in Deutschland sind in der Coronakrise bei anhaltender sozialer Isolation von Vereinsamung bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte Studie des
Studie sieht drohende Vereinsamung älterer Alleinstehender
19. Mai 2020
Berlin – Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat Empfehlungen vorgelegt, wie Angehörige dabei helfen können, das Sturzrisiko älterer pflegebedürftiger Menschen zu verringern. „Statistisch
Pflegeexperten geben Tipps zur Sturzvorbeugung
12. Mai 2020
Berlin – Eine wirksame Prävention hätte viele coronarelevante Vorerkrankungen verhindern können. Darauf weist die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) hin – und kritisiert, dass die
Verbände kritisieren mangelhafte Prävention von COVID-19-Risikofaktoren
7. Mai 2020
London – Soziale Isolation ist mit einem erhöhten Risiko einer Krankenhauseinweisung wegen Atemwegserkrankungen bei älteren Erwachsenen verbunden. Das berichten Wissenschaftler des University College
Soziale Isolation erhöht das Risiko einer Krankenhauseinweisung wegen Atemwegserkrankungen bei Älteren
27. April 2020
Berlin − Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) rechnet offenbar doch nicht mit einer hohen finanziellen Belastung für die Krankenkassen durch eine Ausweitung der SARS-CoV-2-Tests. In einer
SARS-CoV-2-Tests sollen Kassen weniger Kosten als bisher veranschlagt
24. April 2020
Berlin – Der Verband der Ersatzkassen (vdek) hat ein Sofortangebot zur Gesund­heits­förder­ung für Beschäftigte in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen gestartet. Das Beratungsangebot soll
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER