NewsAuslandBrüssel erlaubt GSK-Pfizer-Zusammen­schluss bei rezeptfreien Arzneimitteln
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Brüssel erlaubt GSK-Pfizer-Zusammen­schluss bei rezeptfreien Arzneimitteln

Donnerstag, 11. Juli 2019

/dpa

Brüssel – Die EU-Wettbewerbshüter haben den Zusammenschluss von GlaxoSmith­Kline (GSK) und Pfizer bei rezeptfreien Medikamenten unter Auflagen erlaubt. Das US-Un­ternehmen Pfizer müsse dafür seine Schmerzmittelsparte zur äußerlichen Anwendung der Marke ThermaCare veräußern, teilte die EU-Kommission heute in Brüssel mit.

Anzeige

Die beiden Firmen hatten vereinbart, ihre jeweiligen Sparten (Consumer Health) in ein Gemeinschaftsunternehmen einzubringen. Unter dem Dach des neuen Unternehmens finden sich Medikamente wie das Schmerzgel Voltaren und das Schmerzmittel Spalt. Der britische Konzern GSK soll an dem neuen Unternehmen für Apotheke und Super­markt die Mehrheit halten.

Die ThermaCare-Marke müsse an einen geeigneten Käufer abgegeben werden, dem die EU-Kommission wiederum zustimmen müsse, erklärte die Brüsseler Behörde wei­ter. Die Abspaltung der Sparten für rezeptfreie Medikamente war in der Pharmabran­che zuletzt ein Trend. Sie bringen üblicherweise nur kleine Gewinnmargen. Zudem stagnieren die Umsätze weitgehend. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Juli 2019
Frankfurt am Main – Der Wachstumskurs des Apothekenversandhandels mit rezeptfreien Produkten hat sich 2018 abgeschwächt. Das geht aus aktuellen Zahlen des Marktforschungsunternehmens IQVIA hervor.
Umsätze der Apothekenversandhändler wachsen langsamer
25. Juni 2019
Frankfurt – Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 38 Biopharmazeutika zugelassen, also Medikamente aus gentechnischer Herstellung. 24 davon beruhten auf einem neuen Wirkstoff, die übrigen waren
Neuer Spitzenwert bei der Biopharmazeutikazulassung
25. Juni 2019
North Chicago/Dublin – Der US-Pharmakonzern Abbvie will für eine Milliardensumme den irischen Botox-Hersteller Allergan kaufen. Der Deal, dem die Allerganführung bereits zugestimmt hat, bewertet den
Abbvie will Botoxhersteller kaufen
24. Juni 2019
Berlin – Eins von vier rezeptfreien Arzneimitteln ist Stiftung Warentest zufolge nicht empfehlenswert. Darunter sind auch bekannte Mittel und viele Kombipräparate mit mehreren Inhaltsstoffen. „Nur
Stiftung Warentest bewertet viele rezeptfreie Medikamente als nicht empfehlenswert
17. Juni 2019
New York – Der US-Pharmakonzern Pfizer will sein Biopharmazeutikageschäft mit einem Milliarden-Zukauf ausbauen. Für 48 US-Dollar je Aktie in bar will der Konzern den Biotechnologiespezialisten Array
Pfizer will Biotechgeschäft mit Zukauf stärken
20. Mai 2019
Frankfurt am Main – Die großen deutschen Pharmakonzerne können mit den Schwergewichten der Branche nicht Schritt halten. Während die globalen Marktführer aus den USA und der Schweiz ihren Umsatz im
USA und Schweiz hängen deutsche Pharmabranche ab
14. Mai 2019
Darmstadt – Der Spezialchemie- und Pharmakonzern Merck lässt sich trotz einer Ergebnisdelle zum Jahresauftakt nicht von seinen Wachstumszielen in diesem Jahr abbringen. Anders als bisher sieht das
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER