NewsVermischtesGeneration 55plus rechnet mit Pflege durch Roboter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Generation 55plus rechnet mit Pflege durch Roboter

Donnerstag, 11. Juli 2019

Assistenzroboter EDAN von Caritas und DLR /dpa

Ludwigsburg – Eine Mehrheit der Bundesbürger ab 55 Jahren stellt sich auf die Pflege durch Roboter ein. Gut zwei Drittel erwarten, dass maschinelle Helfer bei Bedarf ihren Gesundheitszustand kontrollieren und sie an die Einnahme von Medikamenten er­innern werden. Beides geht aus der heute veröffentlichten Untersuchung „Pflege im Alter 2019“ hervor.

Demnach rechnen sechs von zehn Befragte zudem damit, dass Roboter Patien­ten künf­tig auch aus dem Bett heben werden. Gesundheitskontrolle und Unterstützungs­leis­­tun­gen bei schweren körperlichen Tätigkei­ten seien nach Überzeugung der Be­fragten die Haupteinsatzgebiete von Robotern in der Pflege, hieß es.

Anzeige

Immerhin 42 Prozent der Be­fragten halten es für realistisch, dass die Maschinen künftig Geschichten erzählen, Spiele spielen oder mit den Senioren singen. Mehr als jeder Dritte schließt laut der Studie sogar Unterhaltungen mit Robotern nicht aus.

Für wünschenswert hält die ganz große Mehrheit der Befragten diese Art der Betreu­ung jedoch nicht. Nur elf Prozent würden sich wünschen, dass Pflege unterstützend von Ma­schinen geleistet wird, so die Umfrage. Für die Analyse im Auftrag der mhplus Kranken­kasse und der Süddeutsche Kran­ken­ver­siche­rung (SDK) wurden rund 1.000 Bundesbür­ger ab 55 Jahren befragt. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #780956
maerfl
am Montag, 22. Juli 2019, 18:54

"Minus statt Plus"

müsste es nicht "Generation 55minus" heißen?
LNS

Nachrichten zum Thema

7. Juli 2020
Berlin – Zu geringes Gehalt und mangelnde Aufstiegschancen halten viele junge Menschen davon ab, einen sozialen Beruf zu ergreifen. Das ist das Ergebnis einer heute veröffentlichten Untersuchung, die
Interesse an Pflegeberufen vorhanden
7. Juli 2020
Berlin – Politiker mehrerer Parteien haben kritisiert, dass der vom Bundestag wegen der Coronakrise beschlossene Pflegebonus nur für die Altenpflege gilt. „Die Betroffenen empfinden es zu Recht als
Kritik an Beschränkung des Pflegebonus auf Altenpflege
6. Juli 2020
Berlin – Die Große Koalition will die Leistungen der Pflegeversicherung anheben. Diese sollten ab dem kommenden Jahr „an die Preisentwicklung angepasst werden und um ein paar Prozentpunkte steigen“,
Koalition will Leistungen der Pflegeversicherung anheben
1. Juli 2020
Magdeburg – Nahezu 40.000 Beschäftigte in der Altenpflege in Sachsen-Anhalt erhalten demnächst die vom Land aufgestockte Einmalzahlung für ihren besonderen Einsatz in den Coronazeiten. Die erste
Bonus geht an fast 40.000 Pflegekräfte in Sachsen-Anhalt
26. Juni 2020
Berlin – Sollen KI-Anwendungen ihren Platz im Gesundheitswesen finden, müssen sie bestimmte Kernanforderungen erfüllen. Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (GVG) hat dazu
GVG veröffentlicht Kernanforderungen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen
24. Juni 2020
Berlin – FDP, Linke und Grüne kritisieren die Pläne von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) zur Reform der Intensivpflege bei Patienten, die dauerhaft beatmet werden müssen. In einem
FDP, Linke und Grüne kritisieren Spahns Intensivpflegegesetz
24. Juni 2020
Bonn – Eine Augenuntersuchung per Smartphone könnte in Schwellenländern helfen, die diabetesbedingte Veränderungen der Netzhaut frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Das zeigt eine Studie von
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER