NewsVermischtesPatient wegen Verdachts auf Infektionskrankheit auf Sonderisolierstation gebracht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Patient wegen Verdachts auf Infektionskrankheit auf Sonderisolierstation gebracht

Donnerstag, 11. Juli 2019

/picture alliance (Archivbild)

Berlin – Wegen des Verdachts auf eine ansteckende Krankheit ist die Feuerwehr in eine Klinik in Berlin-Friedrichshain gerufen worden. Eine Person wurde heute Nach­mittag von dort mit einem für solche Fälle ausgestatteten Spezial-Rettungswagen auf die Sonder­iso­lierstation des Virchow-Klinikums der Charité in Mitte gebracht.

Anzeige

24 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen, sagte eine Feuerwehrsprecherin. Ein­satz­kräfte trugen demnach Körperschutzanzüge, um sich vor einer möglichen Infek­tion zu schützen. Welche Krankheit bei dem Patienten oder der Patientin vermutet wurde, blieb zunächst unklar.

„Es besteht der Verdacht auf eine infektiöse Erkrankung“, teilte eine Sprecherin der Se­natsverwaltung für Gesundheit mit. Der zuständige Amtsarzt habe „aus Sicherheits­grün­den“ die Überführung in die Sonderisolierstation veranlasst. Der Verdachtsfall sei wie vorgeschrieben dem Robert Koch-Institut (RKI) gemeldet worden. Zunächst war unklar, wann erste Testergebnisse vorliegen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Juli 2020
Stuttgart – Die baden-württembergische Landesregierung hat im Zuge der Coronapandemie einen Vorrat von Atemschutzmasken für mindestens zwei Monate angelegt, um drohenden Engpässen vorzubeugen. Nun
Baden-Württemberg will Atemschutzmasken abgeben
9. Juli 2020
Wien – Die Vereinten Nationen (UN) sehen das Leben von Menschen durch den Verkauf gefälschter Coronaschutzprodukte in Gefahr. Wie das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) gestern
Vereinte Nationen warnen vor gefälschten Schutzmasken
8. Juli 2020
Düsseldorf – Von September an soll Deutschland in der Lage sein, innerhalb eines Jahres 2,5 Milliarden zusätzliche Masken zu produzieren. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin auf
Ab September höhere Maskenproduktion in Deutschland
8. Juli 2020
Düsseldorf – Bei der Überprüfung von Unterkünften für Arbeiter der Fleischindustrie sind bereits bis Mai zahlreiche Mängel festgestellt worden. Das teilte Nordrhein-Westfalens (NRW)
Fast 1.900 Mängel in Unterkünften der Fleischindustrie
8. Juli 2020
Schwerin – Im Rahmen der Untersuchungen auf SARS-CoV-2 bei Bewohnern und Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen Mecklenburg-Vorpommerns sind bislang knapp 44.400 Abstrichtests erfolgt. Wie das
Pflegeheime: 44.000 Tests, ein positiver Befund
8. Juli 2020
Köln – Ein deutsches Forscherteam hat im Blut von Personen, die sich von einer milden Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 erholt haben, gleich 28 verschiedene neutralisierende Antikörper
SARS-CoV-2: Rekonvaleszente haben hochpotente neutralisierende Antikörper
8. Juli 2020
Hamburg – Deutschland fällt in der Infektiologie international zurück. Das berichtet die Akademie der Wissenschaften in Hamburg. „Auf großen internationalen Konferenzen nimmt die Sichtbarkeit der
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER