NewsHochschulenViele befristete Arbeitsverträge an Hochschulen in Schleswig-Holstein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Viele befristete Arbeitsverträge an Hochschulen in Schleswig-Holstein

Freitag, 12. Juli 2019

/vectorfusionart, stockadobecom

Kiel – Die SPD in Schleswig-Holstein hat die hohe Zahl der befristeten Arbeitsverträge an Hochschulen im Land kritisiert. „Besonders krass ist die Situation an der Kieler Christian-Albrechts-Universität: Dort sind im Bereich Forschung und Lehre nahezu vier von fünf Verträgen zeitlich befristet“, bemängelte der Hochschulpolitiker Heiner Dun­ckel.

Er reagiert damit auf eine Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion. Verträge sind demnach überwiegend auf drei Jahre und weniger befristet.

Anzeige

Das Wissenschaftsministerium verweist in der Antwort auf die besondere Situation der Universitäten und Fachhochschulen. Weil diese Lehre sowie Wissenschaft und For­schung miteinander verzahnten und dabei auch Drittmittel strategisch einsetzten, „werden die Hochschulen ohne befristete Arbeitsverträge keine Möglichkeit haben, die langfristigen Ziele und Perspektiven unserer Hochschulpolitik zu erreichen“. Aus be­fristeten Mittel dürften diese zudem keine unbefristeten Einstellungen vornehmen.

„Auch wenn die Gründe unterschiedlich sind, bedeuten die Befristungen für die über­wiegend jungen Wissenschaftler mehr als unsichere Zukunftsperspektiven, die zum Beispiel eine Familienplanung kaum möglich machen“, sagte der ehemalige Hoch­schulrektor.

Viele müssten sich häufig von befristeten zu befristeten Arbeitsverhält­nissen hangeln. „Die Antwort der Landesregierung, sich in Zielvereinbarungen mit den Hochschulen darum zu kümmern, kann vor diesem Hintergrund kaum befriedigen.“

Die Landesregierung müsste mehr dauerhafte Anstellungen insbesondere für das wissenschaftliche und künstlerische Personal ermöglichen, „um kreative Köpfe nicht zu verlieren“. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juli 2019
Berlin – Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat in einer Evaluation die Arbeit des Deutschen Rheumaforschungszentrums Berlin (DRFZ) gelobt und eine weitere Förderung von sieben Jahren empfohlen. Der
Leibniz-Gemeinschaft empfiehlt weitere Förderung des Deutschen Rheumaforschungszentrums Berlin
12. Juli 2019
Berlin – Berufstätige, die bei einer Betriebskrankenkasse (BKK) versichert sind, waren 2018 so häufig krank wie in den letzten zehn Jahren nicht. Das geht aus dem BKK Gesundheitsreport 2019 hervor.
Betriebskrankenkassen verzeichnen hohen Krankenstand
12. Juli 2019
Schwerin – Überlastung durch Personalmangel und Überstunden in Verbindung mit geringer Vergütung haben nach Angaben der Kaufmännischen Krankenkasse KKH bei Beschäftigten in Pflegeheimen und
Viele psychische Erkrankungen in Pflegeberufen in Mecklenburg-Vorpommern
10. Juli 2019
Bonn – Die Ständige Senatskommission für tierexperimentelle Forschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Wissenschaftler dazu aufgerufen, den Tierschutz bei der Forschungs- und
DFG gibt Handreichung zur tierexperimentellen Forschung heraus
10. Juli 2019
München – Krebspatienten in Bayern sollen künftig von besseren Diagnose-, Präventions- und Therapiemöglichkeiten profitieren. Zu diesem Zweck brachte das Kabinett gestern ein hochschulübergreifendes
Krebspatienten sollen in Bayern von neuem Forschungszentrum profitieren
9. Juli 2019
Berlin – Bevor eine klinische Prüfung mit Arzneimitteln starten kann, müssen Studiensponsor, Prüfzentren und gegebenenfalls weitere Partner ihre Zusammenarbeit vertraglich regeln. Musterklauseln
Musterklauseln sollen Vertragsgestaltung für klinische Studien vereinfachen
8. Juli 2019
Bonn – Einen ganzheitlichen Blick auf die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt verfolgt die neue Arbeitsgruppe „One Health“ des Universitätsklinikums und der Universität Bonn. Über die Grenzen von
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER