NewsVermischtesErste Muttermilchbank Hessens eröffnet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Erste Muttermilchbank Hessens eröffnet

Montag, 15. Juli 2019

/dpa

Frankfurt/Main – In Frankfurt hat die erste Frauenmilchbank Hessens ihre Arbeit aufge­nommen. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen DRK-Blutspendedienst und Univer­sitätsklinikum Frankfurt. Die Spenden kommen frühgeborenen Kindern zugute. Lang­fris­tig soll das Projekt auf ganz Hessen ausgeweitet werden, wie die Initiatoren berichteten.

Die erste Spende wurde vor vier Wochen an ein neugeborenes Frühchen abgegeben. Seither haben fünf Frauen, die selbst Frühchen hatten, Milch gespendet. Sechs Babys mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 Gramm wurden damit versorgt. In Hessen wurden im vergangenen Jahr 781 Kinder unterhalb dieser Gewichtsgrenze geboren.

Deutschlandweit gibt es bereits 23 Muttermilchbanken – Hessen gehört zu den Nach­züg­lern. Europaweit einmalig ist hingegen die Zusammenarbeit von Uniklinik und Blut­spendedienst. Die Milch wird gesammelt, getestet und aufbereitet wie eine Blut­spende, bei ebenso hohen Sicherheitsstandards, wie es hieß.

­

Industriell hergestellte Milch ist für Frühgeborene nach Angaben von Medizinern nicht die beste Lösung. Mit den Spenden soll die Zeit überbrückt werden, bis die Mütter selbst stillen können. Die Spenderinnen erhalten kein Geld.

© dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER