NewsVermischtesWeniger Todesfälle in Hamburg in Verbindung mit Krankenhauskeimen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Weniger Todesfälle in Hamburg in Verbindung mit Krankenhauskeimen

Dienstag, 16. Juli 2019

/dpa

Hamburg – In Hamburg sind im vergangenen Jahr 26 Menschen gestorben, deren Tod mit Krankenhauskeimen in Verbindung steht. Das war ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, als 69 solche Fälle gezählt wurden. Das geht aus einer Antwort der Senatsbverwaltung auf eine Anfrage der CDU-Abgeordneten Birgit Stöver (CDU) hervor.

Bis zum 15 Juni des laufenden Jahres wurden weitere 10 Todesfälle registriert. Dabei sei zu berücksichtigen, dass die mit Krankenhauskeimen infizierten gestorbenen Pa­tienten oft bereits unter schweren Grunderkrankungen litten. Es sei medizinisch häufig nicht eindeutig festzustellen, ob die Infektion oder die Grunderkrankung für den Tod verantwortlich sei, heißt es in der Senatsantwort.

Anzeige

Die Aussagekraft der Angaben ist ohnehin sehr begrenzt, da Infektionen in den Kran­kenhäusern nur bei bestimmten Keimen, bei einer Epidemie oder dem Auftreten von mehreren Keimen an die Gesundheitsämter zu melden sind. „Zahlen zu Erkrankungen und Todesfällen, die auf sogenannte Krankenhauskeime zurückzuführen sind, liegen der für Gesundheit zuständigen Behörde im Sinne der Fragestellungen daher nur in Ausnahmefällen vor“, heißt es in der Antwort des Senats.

Die CDU-Abgeordnete forderte mehr Kontrollen. „Jedes Jahr sterben Menschen an Krankenhauskeimen. Diese tragischen und sinnlosen Todesfälle könnten zumindest teilweise vermieden werden, wenn Hygienestandards stets eingehalten werden“, sagte Stöver. Dafür sei es auch in Zeiten des Fachkräftemangels wichtig, dass die Einhaltung der Standards regelmäßig überwacht werde. Dass das Gesundheitsamt lediglich bei Beschwerden über Hygieneverstöße den Sachverhalt vor Ort prüfe, sei zu wenig. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Oktober 2020
Sydney – Auf glatten Oberflächen wie von Handydisplays und Bankautomaten kann das Coronavirus SARS-CoV-2 unter bestimmten Laborbedingungen bis zu 28 Tage überleben. Das schreibt zumindest die
Studie: Coronavirus kann unter Laborbedingungen bis zu 28 Tage auf Oberflächen überleben
9. Oktober 2020
Nürnberg – Hände nass machen, rundherum für mindestens 20 Sekunden einseifen, gründlich abwaschen, sorgfältig abtrocknen. Dieses Ritual steht derzeit besonders im Fokus. Während Händewaschen früher
Nicht nur wegen Corona: Händewaschen nicht vergessen
6. Oktober 2020
Dresden – Die Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer (SLÄK) hat die große Bedeutung von Hygienemaßnahmen und Infektionsschutz im Praxisalltag erneut unterstrichen. Anlass sind vermehrte Rückmeldungen von
Sächsische Ärztekammer weist auf Bedeutung von Hygiene hin
28. September 2020
Berlin – Einmalhandschuhe für Pflege- und Rettungskräfte haben sich in der Coronakrise massiv verteuert und sind mitunter nur noch schwer zu beschaffen. Darauf hat der Bundesverband Medizintechnologie
Coronakrise sorgt für Preisanstieg bei Einmalhandschuhen
28. September 2020
Berlin – Ärzte können die Hygienepauschale über die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) bis zum Jahresende 2020 abrechnen. Darauf haben sich Bundes­ärzte­kammer (BÄK), der Verband der Privaten
GOÄ: Hygienepauschale bis Jahresende verlängert
17. September 2020
Berlin – Angesichts der wieder kühler werdenden Temperaturen hat das Bundesarbeitsministerium (BMAS) zu regelmäßigem Lüften in Büros, Gewerberäumen und Geschäften aufgerufen. Die „AHA-Regel“ für
Arbeitsministerium ruft zu regelmäßigem Lüften als Coronaschutz auf
16. September 2020
Bad Homburg – Wegen der Coronapandemie sind Desinfektionsmittel im laufenden Jahr stärker gefragt denn je. Doch bei den Werbeaussagen zu ihren Produkten nehmen es einige Hersteller nicht allzu genau,
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER