NewsVermischtesUnesco-Kommission legt Empfehlungen für inklusive Bildung vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Unesco-Kommission legt Empfehlungen für inklusive Bildung vor

Dienstag, 16. Juli 2019

/dpa

Bonn – Die Deutsche Unesco-Kommission drängt auf ein umfassendes Programm, um die Bildung von Menschen mit Behinderung besser zu fördern. Im deutschen Bildungs­system seien die Chancen ungleich verteilt, kritisierte die Kommission heute in Bonn.

Dazu habe ein Expertenkreis der Kommission ein Empfehlungspapier erarbeitet. Dem­nach biete eine Lockerung des Kooperationsverbots große Möglichkeiten. „Bund, Länder und Gemeinden müssen zusammenarbeiten, um inklusive Bildung schrittweise umzusetzen“, erklärte die Vorsitzende des Expertenkreises, Ute Erdsiek-Rave.

Anzeige

Die Fachleute wollen darüber hinaus eine bessere regionale und lokale Vernetzung von Bildungsträgern sowie bundesweite Standards für die Qualität der Bildungsinfra­struktur. Hinzu kommen Forderungen nach einem Ausbau von Ganztagseinrichtun­gen, um mehr inklusive Bildung in den Schulen umsetzen zu können. Nötig seien zu­dem Fachkräfte, die nicht nur pädagogisch, sondern auch psychologisch und thera­peu­tisch geschult seien.

Der Unesco-Expertenkreis empfiehlt auch ein Recht auf Ausbildung, „das jungen Men­schen berufliche Perspektiven eröffnet“. Zudem sollten Betriebe unterstützt werden, die sich für Menschen mit Behinderung oder Benachteiligung öffnen. Eine regionale oder kommunale Beratung und Begleitung am Übergang in die Arbeitswelt sei ent­scheidend, um alle junge Menschen zu erreichen, heißt es.

„Inklusive Bildung ist wesentlicher Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft“, bilanziert Erdsiek-Rave. Von der frühkindlichen Bildung bis in die Arbeitswelt müsse man die Übergänge zwischen den verschiedenen Bildungsstufen besser gestalten. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2019
Berlin – Handfehlbildungen kommen bei einem von 2.000 bis einem von 1.000 Neugeborenen vor. Sie sind mithin selten, aber keine völligen Exoten. „Bei knapp 780.000 Neugeborenen pro Jahr in Deutschland
Handfehlbildungen: Selten, aber keine völligen Exoten
10. Oktober 2019
Hannover – Bei Neugeborenen in Niedersachsen gibt es nach Angaben des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums keine Häufung von Fehlbildungen der Hand. Das Ministerium hatte Krankenhäuser und die Ärztekammer im Land
Keine Häufung von Handfehlbildungen in Niedersachsen
10. Oktober 2019
Hannover – Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, macht sich für Inklusionsbeauftragte in den Hochschulen und mehr barrierefreie Wohnheime stark. „Die Hochschulen sind
Behindertenbeauftragter setzt sich für Inklusionsbeauftragte an Universitäten ein
7. Oktober 2019
München – Die Landtagsfraktion der Grünen in Bayern hat einen neuen Anlauf zur Einführung eines Gehörlosengeldes im Freistaat genommen. Dies soll entsprechend zum schon lange existierenden Blindengeld
Grüne in Bayern nehmen neuen Anlauf für Gehörlosengeld
1. Oktober 2019
Stuttgart – In Baden-Württembergs Krankenhäusern hat es in den vergangenen Jahren keine Häufung von Handfehlbildungen bei Neugeborenen gegeben. Das hat das baden-württembergische Sozialministerium
Keine Auffälligkeiten bei Handfehlbildungen in Baden-Württemberg
1. Oktober 2019
Hamburg – Bei „Brennpunkt“-Sendungen der ARD kommt künftig auch ein Gebärdendolmetscher zum Einsatz. „Die Gebärdensprache beim ,Brennpunkt' bietet Menschen mit beeinträchtigtem Hörvermögen einen
ARD-„Brennpunkte“ ab sofort auch in Gebärdensprache
18. September 2019
Berlin – Fachverbände für Menschen mit Behinderung haben eine inklusive Sozialgesetzgebung in der Kinder- und Jugendhilfe gefordert. Damit könnten Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER