NewsÄrzteschaftKBV stellt Material zur Sepsisfrüherkennung für Qualitätszirkel vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KBV stellt Material zur Sepsisfrüherkennung für Qualitätszirkel vor

Donnerstag, 18. Juli 2019

/Kateryna_Kon, stockadobecom

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat Arbeitsmaterial für ärztli­che Qualitätszirkel zur Früherkennung einer Sepsis vorgestellt. „Das neu entwickelte Qualitätszirkel-Modul ,Sepsis früh erkennen' unterstützt die Zirkelteilnehmer dabei, ihren Blick für Risikopatienten und die verschiedenen Symptome einer Sepsis zu schärfen“, informiert die KBV.

Nach einer kurzen Einführung stehe dabei die Diskussion von Fallbeispielen im Mittel­punkt. Eine umfangreiche Fallsammlung aus den Fachgebieten Allgemeinmedizin, Pä­diatrie, HNO und Urologie ist Bestandteil der zum Modul gehörenden Moderationsme­dien. Die KBV empfiehlt aber, auch eigene Fälle im Qualitätszirkel vorzustellen und zu diskutieren.

Anzeige

„Vielfach besteht das Vorurteil, dass die Erkrankung vorwiegend ein Problem in der sta­tionären Versorgung ist. In Ländern mit hohem Einkommen gilt dies jedoch nur ein­geschränkt – etwa 70 Prozent der Sepsispatienten haben diese bereits, wenn sie ins Krankenhaus kommen“, heißt es in dem Modul. Problematisch seien die oft unspezifi­schen Symptome.

Die Sepsis-Stiftung zählte für das Jahr 2015 rund 320.000 Sepsisfälle deutschland­weit, darunter etwa 137.000 Fälle einer schweren Sepsis. Ungefähr 70.000 Menschen starben an oder mit einer Sepsis. Die Stiftung geht davon aus, dass 15.000 bis 20.000 Todesfälle pro Jahr vermeidbar wären.

„Eine Sepsis frühzeitig zu erkennen und die notwendigen Maßnahmen umgehend einzuleiten, kann das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs reduzieren und unter Umständen Leben retten“, betont die KBV. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Oktober 2019
Richmond – Kann eine hochdosierte Vitamin C-Behandlung das Leben von Sepsis-Patienten retten, bei denen es bereits zu einem Organversagen gekommen ist? In einer randomisierten kontrollierten Studie im
Sepsis: Studie zur Hochdosis-Therapie mit Vitamin C scheitert in den meisten Endpunkten
19. September 2019
Boston – Bei Sepsis-Patienten sollten vor Beginn einer empirischen Antibiose 2 Blutkulturen abgenommen werden, um die Therapie später auf die nachgewiesenen Erreger anpassen zu können. Bei einer
Sepsis: Blutkulturen müssen vor Behandlungsbeginn entnommen werden
18. Juli 2019
Pittsburgh – Eine staatliche Verfügung, die nach dem tragischen Tod eines 12-jährigen Jungen erlassen wurde, hat im US-Staat New York einen Rückgang der Sepsissterblichkeit bewirkt. Dies geht aus
„Rory’s Regulation“ senkt Sepsissterblichkeit in den USA
27. Mai 2019
Berlin – Kann Big Data dabei helfen, Therapieformen und Letalitäten bei Sepsis zu verändern? Michael Adamzik, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum
Sepsistherapie mit Big Data und künstlicher Intelligenz verbessern
9. Januar 2019
Amsterdam – Viele neonatologische Zentren haben Familienzimmer für Frühgeborene eingerichtet, um die Bindung der Mutter in einer für die Hirnentwicklung wichtigen Phase des Kindes zu stärken. Eine
Frühgeburten: Familienzimmer senken das Sepsisrisiko
23. November 2018
Berlin – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) soll Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei der Behandlung der Sepsis entwickeln. Das hat der Gemeinsame
Qualitätssicherung soll Risiken von Sepsis reduzieren
23. Oktober 2018
London – Bekommen Intensivmediziner demnächst einen Kollegen mit künstlicher Intelligenz (AI) zur Seite gestellt, der ihnen zeigt, wie viel Flüssigkeit sie einem Sepsispatienten infundieren und wann
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER