NewsHochschulenNeue Studiengänge im Gesundheitswesen zum Wintersemester in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neue Studiengänge im Gesundheitswesen zum Wintersemester in Bayern

Montag, 22. Juli 2019

/dpa

München – Die bayerischen Hochschulen starten mit neuen Studiengängen im Ge­sundheitsbereich ins Wintersemester. Der Fokus liegt vor allem auf der Digitalisie­rung. Das ist zum Beispiel beim Bachelorstudiengang „Gesundheits- und Pflegeinfor­matik“ der Hochschule Kempten und dem Bachelorstudiengang „Digital Healthcare Manage­ment“ der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden der Fall.

Aber auch für medizinische Berufe gibt es ab dem Wintersemester neue Studienange­bote. An der Katholischen Stiftungshochschule München startet der Bachelorstudien­gang „He­bammenkunde“ und an der OTH Amberg-Weiden der Bachelor „Physician Assistan­ce – Arztassistenz“.

Anzeige

Die Akademisierung von Berufen im Gesundheitsbereich soll sich in den kommenden Jahren fortsetzen. Ab dem Wintersemester 2020/2021 sollen nach Angaben einer Spre­cherin des Wissenschaftsministeriums in Bayern neue Pflegestudiengänge star­ten. So wolle man sich gegen den Fachkräftemangel in der Pflegebranche stemmen, sagte Wissen­schaftsminister Bernd Sibler (CSU).

In Bayern bieten nach Angaben des Wissenschaftsministeriums neun staatliche Uni­ver­­sitäten, 17 staatliche Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sechs staat­liche Kunsthochschulen sowie weitere nichtstaatliche Hochschulen und Universitäten Stu­dien­plätze an. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER