NewsHochschulenNeue Studiengänge im Gesundheitswesen zum Wintersemester in Bayern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neue Studiengänge im Gesundheitswesen zum Wintersemester in Bayern

Montag, 22. Juli 2019

/dpa

München – Die bayerischen Hochschulen starten mit neuen Studiengängen im Ge­sundheitsbereich ins Wintersemester. Der Fokus liegt vor allem auf der Digitalisie­rung. Das ist zum Beispiel beim Bachelorstudiengang „Gesundheits- und Pflegeinfor­matik“ der Hochschule Kempten und dem Bachelorstudiengang „Digital Healthcare Manage­ment“ der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden der Fall.

Aber auch für medizinische Berufe gibt es ab dem Wintersemester neue Studienange­bote. An der Katholischen Stiftungshochschule München startet der Bachelorstudien­gang „He­bammenkunde“ und an der OTH Amberg-Weiden der Bachelor „Physician Assistan­ce – Arztassistenz“.

Die Akademisierung von Berufen im Gesundheitsbereich soll sich in den kommenden Jahren fortsetzen. Ab dem Wintersemester 2020/2021 sollen nach Angaben einer Spre­cherin des Wissenschaftsministeriums in Bayern neue Pflegestudiengänge star­ten. So wolle man sich gegen den Fachkräftemangel in der Pflegebranche stemmen, sagte Wissen­schaftsminister Bernd Sibler (CSU).

In Bayern bieten nach Angaben des Wissenschaftsministeriums neun staatliche Uni­ver­­sitäten, 17 staatliche Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sechs staat­liche Kunsthochschulen sowie weitere nichtstaatliche Hochschulen und Universitäten Stu­dien­plätze an. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER