NewsVermischtesBayern und Baden-Württemberg am zufriedensten mit Gesundheits­versorgung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bayern und Baden-Württemberg am zufriedensten mit Gesundheits­versorgung

Montag, 22. Juli 2019

/Sven Bähren, stock.adobe.com

Berlin – Die Menschen in Bayern und Baden-Württemberg liegen einer Umfrage zu­folge bei der Zufriedenheit mit der Gesundheitsversorgung am Wohnort bundesweit vorn. Zwei von drei Bürgern Bayerns beurteilen ihre örtliche Gesundheitsversorgung mit „sehr gut“ oder „gut“, wie die heute in Berlin veröffentlichte Erhebung des Bundes­verbands der Arzneimittelhersteller (BAH) ergab.

In Baden-Württemberg gaben drei von fünf Bürgern der örtlichen Gesundheitsversor­gung gute Noten. Auch bei der Gesamtzufriedenheit mit dem Leben lagen die südli­chen Länder in dem BAH-Gesundheitsmonitor vorn – hier landeten die Baden-Würt­temberger auf Platz eins vor den Bayern.

Anzeige

Deutlich schlechter schnitten dagegen bei der Befragung von 2.000 Bundesbürgern die östlichen Bundesländer ab. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen schätzte weniger als jeder Zweite die Versorgung am Wohnort mit „sehr gut“ oder „gut“ ein. Auch bei der Zufriedenheit mit dem Leben bilden ost­deutsche Bundesländer die Schlusslichter.

Die Arzneimittelversorgung bewerteten jeweils 83 Prozent der Menschen in Bayern und Baden-Württemberg mit „sehr gut“ oder „gut“. In den neuen Bundesländern sehen das mindestens drei von vier Bürgern genauso. „Mit der Arzneimittelversorgung sind die Bundesbürger also übergreifend zufrieden“, resümierte Hubertus Cranz, Hauptge­schäfts­führer des BAH. © afp/may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. September 2019
Darmstadt – Der Chemie- und Pharmakonzern Merck rüstet sich für einen ungeordneten EU-Austritt Großbritanniens. „Wir haben unsere lokalen Arzneilager für den Fall eines ungeordneten Brexits
Sorge vor ungeordnetem Brexit: Merck stockt Arzneimittellager auf
11. September 2019
Berlin – Der Gesundheitsausschuss des Bundesrates hat sich in der vergangenen Woche für ein Versandhandelsverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel ausgesprochen. Damit könne europa- und
Gesundheitsausschuss des Bundesrats befürwortet Arzneiversandverbot
10. September 2019
Berlin – Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat heute den Etatentwurf für den Haushalt 2020 in den Bundestag eingebracht. Der Gesundheitsetat von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) soll am
Gesundheitsetat am Freitag im Bundestag
5. September 2019
Halle – Immer noch sterben Menschen mit geringerem sozialen Status viele Jahre früher als sozial besser gestellte Menschen. Die Unterschiede in der Sterblichkeit durchziehen dabei die gesamte soziale
Lebenserwartung folgt sozialer Schichtung
28. August 2019
Hannover – Der Trend zur Schließung von Apotheken in Niedersachsen hat sich im ersten Halbjahr 2019 fortgesetzt. „Es sind jetzt erstmals unter 1.900 Apotheken. Das hat mich schon erschüttert“, sagte
Zahl der Apotheken in Niedersachsen sinkt weiter
23. August 2019
Berlin/Ludwigsburg – Die gesellschaftliche Teilhabe hat einen nachweisbaren Einfluss auf die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Teilhabeatlas des
Deutschland: Lebenserwartung in sozial schwachen Regionen am geringsten
13. August 2019
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat angesichts vermehrter Berichte über Lücken in der Arzneimittelversorgung dazu aufgerufen, die Dimensionen des Problems in Apotheken
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER