NewsAuslandSchweizer Regierung wegen Tabaksponsoring unter Druck
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Schweizer Regierung wegen Tabaksponsoring unter Druck

Donnerstag, 25. Juli 2019

/Eberhard Hahne

Bern – In der Schweiz wächst der Druck auf die Regierung, eine Sponsoringverein­barung mit dem Tabakkonzern Philip Morris International (PMI) rückgängig zu ma­chen. Das Unternehmen ist nach bisherigen Plänen einer der beiden Hauptsponsoren des Schweizer Pavillons bei der Weltausstellung 2020 in Dubai. Darüber hatten die Zeitungen des CH-Media-Verlags zuerst berichtet.

Gestern sprach die von zehn Schweizer Universitäten getragene Stiftung „Swiss School of Public Health“ von einem Skandal. Sie forderte den Arzt und Außenminister Ignazio Cassis auf, die Vereinbarung zurückzunehmen. Cassis prüfe die Frage des Sponsoring noch, teilte das Außenministerium daraufhin mit. Nach seinen Angaben gibt es keine Vorschriften, wer zur Finanzierung eines solchen Pavillons beitragen darf und wer nicht.

Anzeige

Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat bereits protestiert. Sie hat eine Verein­ba­rung mit dem Veranstalter der Weltausstellung BEI, die Sponsoring durch die Tabak­industrie ausschließt. Aus dem Schweizer Außenministerium heißt es dazu, die Ver­einbarung sei von den 170 Mitgliedern des BEI nie ratifiziert worden, und es gebe keine Regeln zu Länderpavillons.

Philip Morris bezeichnet seine neuen Tabakprodukte als Alternative zum Rauchen. Dabei wird Tabak erhitzt und nicht verbrannt, das soll nach Angaben des Unterneh­mens weniger schädlich sein.

Die Swiss School of Public Health kritisiert das. Rauchfreie Geräte könnten große Mengen giftiger Substanzen enthalten. Sie kritisiert, dass die Schweiz die WHO-Ta­bakkonvention noch nicht ratifiziert hat. „Die Arabischen Emirate haben die WHO-Kon­vention 2005 ratifiziert. Die Schweiz würde mit ihrem peinlichen PMI-Schulterschluss somit auch die Tabakpolitik der Gastgeber desavouieren“, heißt es in dem Schreiben. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. August 2019
Stuttgart – Baden-Württembergs Ge­sund­heits­mi­nis­ter Manne Lucha (Grüne) will das Rauchen in Gaststätten, Festzelten und Diskotheken im Land generell verbieten. Das kündigte der Politiker der
Baden-Württembergs Ge­sund­heits­mi­nis­ter will Rauchverbot ausweiten
13. August 2019
Hannover – Ältere Menschen sind einer Studie zufolge häufiger süchtig nach Zigaretten. Wie eine von der KKH – Kaufmännischen Krankenkasse veröffentlichte Untersuchung zeigt, wurden 2017 rund 50.000
Senioren häufiger süchtig nach Zigaretten
29. Juli 2019
Genf – Der Nichtraucherschutz wächst zwar weltweit und Rauchen wird in den meisten Ländern immer teurer und schwerer gemacht – aber bei Hilfen zur Entwöhnung hapert es noch. Zu diesem Schluss kommt
Weltweit fehlt Hilfe bei der Tabakentwöhnung
18. Juli 2019
Palma – An drei Stränden auf Mallorca sind Raucher ab diesem Sommer unerwünscht. Nachdem die Bucht Cala Estància in Palma bereits seit gestern der erste kippenfreie Strand auf der spanischen
Drei Strände auf Mallorca sollen rauchfrei werden
11. Juli 2019
Berlin – In der Diskussion um weitere Tabakwerbeverbote wirbt die zuständige Bundesministerin Julia Klöckner für umfassende Beschränkungen. „Ob Filter- oder E-Zigarette: Alle derartigen Produkte, in
Klöckner für Werbeverbot auch für E-Zigaretten mit Nikotin
9. Juli 2019
London – In Großbritannien gibt es doppelt so viele fettleibige Menschen wie Raucher. Die Folge ist ein Anstieg der adipositasbedingten Krebserkrankungen. Laut Berechnungen der Stiftung Cancer
Großbritannien: Übergewicht und Adipositas bei vier Krebsarten häufigere Ursache als Rauchen
5. Juli 2019
Heidelberg – SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach hat ein strengeres Vorgehen gegen Rauchen in der Öffentlichkeit gefordert. „Ein schärferes Rauchverbot auch an öffentlichen Plätzen wäre sinnvoll“, sagte
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER