NewsÄrzteschaftNeue Geschäftsführung bei der Bundes­ärzte­kammer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue Geschäftsführung bei der Bundes­ärzte­kammer

Mittwoch, 31. Juli 2019

/dpa

Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat sich in beiderseitigem Einvernehmen von Hauptgeschäftsführer Tobias Nowoczyn getrennt. Das teilte die BÄK jetzt mit. Die Aufgaben der Hauptgeschäftsführung werden auf drei Geschäftsführer verteilt. 

Katrin Bräutigam soll sich als ärztliche Geschäftsführerin künftig um die Themen Aus- und Weiterbildung sowie um das Qualitätsmanagement kümmern. Sie ist bislang Geschäfts­führerin der Arznei­mittel­kommission der deutschen Ärzteschaft. 

Anzeige

Das Thema Gebührenordnung für Ärzte wird Marco Neisen übertragen. Er leitet seit zwei Jahren das Finanzdezernat der Bundes­ärzte­kammer und ist auch für die Felder Recht, Personal und Finanzen zuständig. 

Regierungs- und Parlamentsarbeit, Internationales, Digitalisierung, Presse und Statistik soll der bisherige Leiter der Abteilung Politik und Kommunikation Alexander Dückers als Geschäftsführer Politik übernehmen. 

Als Grund für den Umbau gab der neue BÄK-Präsident Klaus Reinhardt an, die Kammer müsse sich anders als bisher aufstellen. Die Politik stelle so viele Herausforderungen an die Kammer, dass dies nicht mehr von einer Person allein gestemmt werden könne. Er wolle statt zu reagieren mit eigenen Konzepten an die Politik herantreten. © EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. September 2019
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) soll nicht auf den Kosten für die Erstellung und Pflege der Informationsliste mit Kontakten zu Ärzten und Einrichtungen, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen,
Schwangerschaftsabbrüche: Bund will Kosten für Informationsliste tragen
31. Mai 2019
Münster – Die Rahmenbedingungen ärztlichen Handelns in niedergelassenen Praxen und auch in Krankenhäusern müssen aus Sicht des neuen Präsidenten der Bundes­ärzte­kammer, Klaus Reinhardt, dringend
Quartalsbezahlung medizinisch inhaltlich nicht gerechtfertigt
31. Mai 2019
Berlin – Frank Ulrich Montgomery, bisheriger Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), ist von den Abgeordneten des 122. Deutschen Ärztetages per Akklamation zum Ehrenpräsidenten der BÄK und des
Montgomery zum Ehrenpräsidenten der Bundesärztekammer ernannt
30. Mai 2019
Münster – Klaus Reinhardt ist neuer Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK). Die Delegierten wählten den 59-jährigen Allgemeinarzt aus Bielefeld heute auf dem 122. Deutschen Ärztetag in Münster. Er
Klaus Reinhardt ist neuer Präsident der Bundesärztekammer
30. Mai 2019
Münster – Wenige Minuten nach der Wahl des Allgemeinmediziners Klaus Reinhardt zum neuen Präsidenten der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) beim 122. Deutschen Ärztetag in Münster hat es erste Glückwünsche, aber
Gratulationen und Wünsche nach der Wahl des Bundesärztekammerpräsidenten
30. Mai 2019
Münster – Die Abgeordneten des 122. Deutschen Ärztetags in Münster haben die vom Vorstand der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) vorgeschlagene Änderung der BÄK-Satzung abgelehnt. Zwar hatten sich bei der
Vorschlag für Änderung der BÄK-Satzung erhält keine Zwei-Drittel-Mehrheit
30. Mai 2019
Münster – Die Delegierten des 122. Deutschen Ärztetags in Münster haben den Voranschlag für den Haushalt der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) für das Geschäftsjahr 2019/2020 genehmigt und den Vorstand der BÄK
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER