NewsVermischtesAnstieg der Hantavirus­erkrankungen in Niedersachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Anstieg der Hantavirus­erkrankungen in Niedersachsen

Mittwoch, 31. Juli 2019

Hantavirus unter dem Elektronenmikroskop/ dpa

Hannover – Im laufenden Jahr sind in Niedersachsen schon bis Ende Juli mehr als doppelt so viele Hantaviruserkrankungen gemeldet worden wie im gesamten Vorjahr. 108 Menschen steckten sich mit dem von Mäusen übertragenen Virus an, teilte das nieder­sächsische Landesgesundheitsamt heute mit. Im Gesamtjahr 2018 waren es 53 Erkran­kungen. In Jahren mit größerer Mäusepopulation steckten sich auch mehr Menschen mit dem Virus an.

Anzeige

Das Landesgesundheitsamt geht zudem von einer viel höheren Dunkelziffer an Erkrank­ten aus. Das Hantavirus könne nur dann im Blut nachgewiesen werden, wenn man gezielt da­nach suche. So würden viele Fälle gar nicht erst entdeckt. Seit Einführung der Melde­pflicht der Krankheit 2001 gab es keinen aufgezeichneten Todesfall in Niedersachsen.

Als besonders gefährdete Bevölkerungsgruppe nennt das Landesgesundheitsamt Men­schen, die sich viel im Freien aufhalten. Ein hohes Risiko bedeute auch das Aufräumen längerer Zeit ungenutzter und schlecht belüfteter Räume. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. August 2019
Stuttgart – Erstmals soll in Deutschland ein Mensch durch den Stich einer tropischen Riesenzecke an Fleckfieber erkrankt sein. In der Zecke, die den Mann gestochen hatte, sei der betreffende Erreger
Forscher: Hyalomma-Zecke überträgt Fleckfieber in Deutschland
14. August 2019
Rostock/Kiel – In Mecklenburg-Vorpommern hat sich ein weiterer Mensch bei einem Bad in der Ostsee mit Vibrionen infiziert. Damit steige die Zahl der Infektionen in diesem Jahr auf sechs, wie Heiko
Weitere Vibrioneninfektion an der Ostsee
13. August 2019
Hinxton/Großbritannien – Das Bakterium Clostridium difficile, der häufigste Erreger einer Antibiotika-assoziierten Diarrhö, hat sich genetisch auf das Überleben in Krankenhäusern spezialisiert. Dort
Wie sich Clostridium difficile auf Krankenhäuser spezialisiert hat
13. August 2019
Berlin – Die Hyalomma-Zecke hat wahrscheinlich erstmals in Deutschland überwintert. Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin freut sich über zahlreiche Zecken-Einsendungen, um die Tiere auf
Robert-Koch-Institut freut sich über Einsendung von Hyalomma-Zecken
8. August 2019
Rostock – In Mecklenburg-Vorpommern ist eine Frau nach einem Bad in der Ostsee an einer Bakterieninfektion gestorben. Die ältere Frau habe zur Risikogruppe immungeschwächter Menschen gehört, sagte der
Immungeschwächte Frau stirbt nach Bad in der Ostsee an Bakterieninfektion
2. August 2019
Athen – In Griechenland sind dieses Jahr bis zum 1. August 25 Menschen am West-Nil-Fieber erkrankt. Zwei von ihnen starben an den Folgen. Dies teilte die zuständige Behörde des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums
Zwei Tote durch West-Nil-Fieber in Griechenland
1. August 2019
Regensburg – Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) hat eine neue Abteilung für Krankenhaushygiene und Infektiologie eingerichtet. „Die Abteilungsgründung bietet uns neue Möglichkeiten, durch die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER