NewsPolitik1.365 Beamte in Hamburg nutzen Zuschuss zur gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

1.365 Beamte in Hamburg nutzen Zuschuss zur gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung

Freitag, 2. August 2019

/dpa

Hamburg – Ein Jahr nach dem Start des Hamburger Modells haben bislang 1.365 Beamte beziehungsweise Versorgungsempfänger ihre Wahlfreiheit genutzt und sich für einen Zu­schuss zur gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) und gegen die private Krankenversi­che­rung entschieden. Das teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium mit.

„Von der Einführung der pauschalen Beihilfe profitieren vor allem diejenigen, die sich die Beiträge zur Privaten Kran­ken­ver­siche­rung nicht leisten können“, sagte Gesundheitssena­torin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD). Beamten mit vielen Kindern, einem geringen Ver­dienst oder Vorerkrankungen würden so finanziell spürbar entlastet.

Anzeige

Trotz der Nachfrage sind die Kosten dem Ministerium zufolge geringer als anfänglich ge­schätzt. Diese betrügen auf das Jahr hochgerechnet knapp 3,7 Millionen Euro statt der ursprünglich veranschlagten 5,8 Millionen.

Neue Beamte und solche, die gesetzlich versichert sind, können seit Anfang August 2018 einen Zuschuss des Arbeitgebers zur GKV in Form der pauschalen Beihilfe erhalten. Bis­lang konnten sich Beamte nur privat in Kombination mit der Beihilfe versichern. GKV-Beiträge mussten sie vollständig selbst finanzieren.

Dem Hamburger Beispiel sind mit Berlin, Bremen, Brandenburg und Thüringen vier Bun­desländer innerhalb eines Jahres gefolgt, die nun ebenfalls die Möglichkeit der pauscha­len Beihilfe zur GKV anbieten.

„Ich freue mich, dass das Hamburger Modell weit über unsere Landesgrenzen hinaus Sig­nalwirkung hat. In immer mehr Bundesländern können Beamte nun endlich eine Kran­ken­­versicherung wählen, die zu ihren individuellen Lebensplänen, zum Beispiel mit vie­len Kindern oder Teilzeitarbeit, passt“, sagte Prüfer-Storcks. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Berlin – Gesundheitsexperten haben anlässlich einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages Mitte der Woche darauf hingewiesen, dass die eingeführten Personaluntergrenzen den Bedarf in der
Pflegepersonaluntergrenzen bildeten Bedarf nicht realistisch ab
26. November 2020
Berlin – Die Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK) fordert ein Serviceranking, das das Vertrags- und Bewilligungsverhalten der Krankenkassen durch unabhängige Versichertenbefragungen auswertet. Dies
Psychotherapeuten fordern Serviceranking der Krankenkassen
26. November 2020
Berlin – Der AOK-Bundesverband hat sein Portal mit Versorgungs- und Qualitätsinformationen für Patienten und Ärzte, den AOK-Gesundheitsnavigator, erweitert. Zusätzlich zur Suche nach niedergelassenen
AOK-Gesundheitsnavigator mit neuen Funktionen
23. November 2020
Berlin – Nach der grundsätzlichen Einigung auf eine verbindliche Frauenquote in Vorständen dringen Politikerinnen der schwarz-roten Koalition auf eine rasche Verabschiedung des geplanten Gesetzes. Die
Frauenquote soll auch in Vorständen der Krankenkassen gelten
20. Oktober 2020
Berlin – Versicherte der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) waren während des Corona-Lockdowns in diesem Frühjahr gegenüber Privatversicherten (PKV) benachteiligt. Das schließt der Dachverband der
BKK Dachverband beklagt Ungleichbehandlung von PKV- und GKV-Versicherten
17. August 2020
Berlin – Die SPD im Bundestag fordert mit Blick auf die steigende Zahl von Menschen ohne Kran­ken­ver­siche­rung einen Finanzierungsfonds für deren Behandlung. „Die Menschen ohne Kran­ken­ver­siche­rung
Keine Kran­ken­ver­siche­rung: SPD-Fraktion will Behandlung sicherstellen
4. August 2020
Hamburg – Die private Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) muss sich stärker an den Lasten der Coronapandemie beteiligen. Dafür haben sich Krankenkassen, Vertragsärzte und -zahnärzte in Hamburg heute
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER