NewsVermischtesImmungeschwächte Frau stirbt nach Bad in der Ostsee an Bakterieninfektion
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Immungeschwächte Frau stirbt nach Bad in der Ostsee an Bakterieninfektion

Donnerstag, 8. August 2019

Strandkörbe und Badegäste am Meer. /katatonia AdobeStock.com
Vibrionen sind gramnegative Bakterien, die in Küs­tengewäs­sern oder im Oberflächen­wasser des Binnen­lan­des vorkommen. /katatonia AdobeStock.com

Rostock – In Mecklenburg-Vorpommern ist eine Frau nach einem Bad in der Ostsee an einer Bakterieninfektion gestorben. Die ältere Frau habe zur Risikogruppe immungeschwächter Menschen gehört, sagte der Direktor des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus), Heiko Will. Woher sie stammte und wo sie sich infiziert hat, sagte er mit Verweis auf den Datenschutz nicht.

Bislang habe man vier weitere Menschen registriert, die sich mit Vibrionen infiziert hatten. Will warnte vor Panikmache. Seit 2003 habe es 8 Todesfälle durch Vibrionen gegeben. Im letzten Jahr registrierte das Amt demnach 17 Infektionen, darunter 3 Todesfälle. Angesichts von Dutzenden Millionen Badegästen sei das Erkrankungsrisiko extrem gering. Nur in Ausnahmefällen bestehe eine Gefahr für immungeschwächte, ältere Personen mit offenen Wunden, durch die die Bakterien in den Körper eindringen könnten.

Anzeige

Vibrionen sind Bakterien, von denen einige Arten beim Menschen Krankheiten verursachen können. Die nun nachgewiesenen, in Salzwasser vorkommenden Keime vermehren sich bei Wassertemperaturen von mehr als 20 Grad Celsius. Symptome einer Infektion sind Schüttelfrost, Durchfall und Fieber.

Eine zügige Therapie mit Antibiotika könne den Krankheitsverlauf stark mildern, sagte Will. Das Lagus überprüft nun das Vorkommen der Bakterien in der Ostsee nach eigenen Angaben an 7 Stellen. Aus Erfahrung wisse man, wenn die Bakterien an einer Stelle festgestellt würden, kämen sie auch an allen anderen vor, sagte Will. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. September 2020
Valencia/Spanien – Ernährungsstörungen, unter denen viele Krebspatienten zumeist krankheitsbedingt leiden, erhöhen bei einer Krankenhausbehandlung das Risiko auf eine nosokomiale Infektion. Dies kam
Ernährungsstörungen von Krebspatienten erhöhen Risiko auf nosokomiale Infektionen
29. September 2020
Neubrandenburg – Die rund 430 Beschäftigten im kommunalen Krankenhaus Demmin können mit einer Rückkehr zum Tarifvertrag und damit höherer Bezahlung rechnen. Wie eine Landkreis-Sprecherin heute
Rückkehr zu Flächentarif für kommunale Klinik Demmin beschlossen
24. September 2020
Bern – Jede dritte oder vierte Infektion mit SARS-CoV-2 verläuft unbemerkt. Dies zeigen neue Schätzungen zum Anteil der asymptomatischen oder präsymptomatischen Infektionen, die Schweizer Forscher in
SARS-CoV-2: Studie schätzt den Anteil der asymptomatischen Erkrankungen neu ein
24. September 2020
Paris – Wegen des ungebremsten Anstiegs der SARS-CoV-2-Neuinfektionen greift Frankreich zu noch schärferen Maßnahmen: In der am stärksten betroffenen Stadt Marseille müssen ab übermorgen alle Bars und
Frankreich verschärft Coronamaßnahmen weiter
23. September 2020
Jülich/Osnabrück – Wissenschaftler der Universität Osnabrück und des Forschungszentrums Jülich haben eine regionale Coronavorhersage entwickelt. Das Modell liefere tagesaktuelle Schätzungen für
Forscher entwickeln regionale Coronavorhersage
23. September 2020
Tel Aviv – Wenige Tage nach Beginn eines zweiten landesweiten Lockdowns sind die Coronazahlen in Israel auf einen Rekordwert gestiegen. Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium teilte heute mit, am Vortag seien
Rekord an Coronainfektionen in Israel
22. September 2020
Teheran – Im Iran hat der Coronabeauftragte der Regierung vor einer „dritten Welle“ der Pandemie gewarnt. „Die Statistiken zeigen, dass wir möglicherweise schon bald die dritte Coronawelle erleben
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER