NewsVermischtesSiemens Healthineers übernimmt Unternehmen für Medizinroboter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Siemens Healthineers übernimmt Unternehmen für Medizinroboter

Donnerstag, 8. August 2019

Neues Hauptquartier von Siemens Healthineers in Erlangen /dpa

Erlangen – Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers stärkt sein Geschäft mit Präzisionsmedizin durch einen Milliardenzukauf. Dazu übernimmt der Konzern das US-Unternehmen Corindus für 1,1 Milliarden US-Dollar (980 Milionen Euro), wie die Siemens-Tochter heute in Erlangen mitteilte. Dabei zahlt Healthineers 4,28 Dollar je Aktie. Diese schloss gestern in New York bei 2,42 Dollar. Das Management von Corindus unterstützt die Übernahme.

Es ist die erste große Übernahme von Healthineers seit dem Börsengang im vergangenen Jahr. Corindus entwickelt, produziert und vertreibt mit rund 100 Mitarbeitern roboterge­stützte Systeme für minimalinvasive Gefäßeingriffe. Die Transaktion soll Ende des Jahres abgeschlossen sein und steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch Behörden und Aktionäre von Corindus.

Anzeige

Noch ist das Unternehmen klein: 2018 kam Corindus auf einen Umsatz von 10,8 Millio­nen Dollar und machte einen Verlust von knapp 35 Millionen Dollar. Healthineers-Finanz­chef Jochen Schmitz hob in einer Analystenkonferenz jedoch das Wachstumspotenzial her­vor und zeigte sich zuversichtlich, dass Corindus ab 2023 positiv zum Ergebnis beitra­gen wird.

Finanziert wird die Übernahme durch ein Darlehen der Konzernmutter Siemens. Siemens-Vorstand und Healthineers-Aufsichtsratschef Michael Sen erklärte auf Twitter, die Über­nah­me von Corindus passe „perfekt“ zur Strategie. Im Umfeld des Healthineers-Kontroll­gremiums hieß es, die Übernahme sei ein mutiger Schritt, der vom Aufsichtsrat mitgetra­gen werde. Allerdings müsse das Management nun auch beweisen, dass der Plan auf­gehe.

Das Geschäftsfeld Advanced Therapies, das sich der Präzisionsmedizin widmet, ist mit einem Jahresumsatz von 1,5 Milliarden Euro für 2017/18 die kleinste Sparte von Health­ineers, das auf einen Gesamtumsatz von 13,4 Milliarden Euro kommt. Es ist aber eine stark wachsende Sparte. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. August 2019
Berlin – Der Berufsverband der Radiologen (BDR) wehrt sich vehement gegen die Berichterstattung über Kontrastmittelpauschalen von Süddeutscher Zeitung, WDR und NDR. Er wies die Berichte als
Radiologen: Kontrastmittelpauschalen haben zu Einsparungen für Krankenkassen geführt
9. August 2019
Hamburg – Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat sich nach Medienberichten in die Debatte um die Kontrastmittelpauschalen eingeschaltet, die manche Krankenkassen an Kassenärztliche
Bundesministerium für Gesundheit schaltet sich in Kontrastmitteldebatte ein
9. August 2019
Jena – Der Jenaer Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec ist mit Blick auf seine Umsatzentwicklung ein wenig optimistischer als zuletzt. Der Konzern hält nun einen Jahresumsatz leicht oberhalb der
Carl Zeiss Meditec bei Umsatzprognose etwas optimistischer
8. August 2019
Köln – Patienten könnten nach einer Operation von einer Vakuumversiegelungstherapie (VVS) ihrer OP-Wunde profitieren. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
IQWiG sieht Hinweis auf Nutzen der Vakuumversiegelungstherapie bei OP-Wunden
8. August 2019
Lübeck – Der Medizintechnikkonzern Drägerwerk ist im zweiten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht als im Vorjahr. Der Verlust habe im Zeitraum April bis Juni 4,5 Millionen Euro betragen,
Medizintechnikkonzern Drägerwerk verzeichnet höheren Verlust
30. Juli 2019
Erlangen – Probleme im Diagnostikbereich bremsen weiterhin das Wachstum beim Medizintechnikanbieter Siemens Healthineers. Die Markteinführung des neuen Laborsystems Atellica verlaufe nicht im
Siemens Healthineers kämpft mit Problemen seines Laborsystems
25. Juli 2019
Silver Spring – Die Firma Allergan will texturierte Brustimplantate weltweit vom Markt nehmen. Anlass ist eine Aufforderung der US-Arzneimittelbehörde FDA, die in einer Safety Communication vor einem
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER