NewsPolitikSozialausgaben betrugen fast eine Billion Euro
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Sozialausgaben betrugen fast eine Billion Euro

Freitag, 9. August 2019

/Romolo Tavani, stockadobecom

Berlin – Deutschland hat im vergangenen Jahr rund 996 Milliarden Euro für Soziales aus­gegeben. Das sei ein Plus von 3,2 Prozent gegenüber 2017, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf das ihm vorliegende neue Sozialbudget des Bundesarbeitsminis­te­ri­ums.

Anzeige

Die Summe entspreche 29,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Den größten Anteil hätten mit 34,5 Prozent die Arbeitgeber getragen. Zuschüsse des Staates hätten 33 Prozent ausgemacht, die Sozialbeiträge der Versicherten 30,9 Prozent.

Deutschland gebe trotz sinkender Arbeitslosigkeit große Summen für Soziales aus, sagte der Sozialpolitiker der Unionsfraktion, Peter Weiß (CDU), der Zeitung. „Das straft all jene Lügen, die von der Unterfinanzierung des Sozialstaats reden.“ © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #79783
Practicus
am Freitag, 9. August 2019, 21:58

Kopfrechnen schwach?

900 Mrd EUR fließen in die Umverteilungsmaschinerie, das sind 9x100.000 Millionen. Wie Sie da die Hälfte auf die 1.5% Immigranten verteilen wollen, müssen Sie schon mal erklären!
Kleine Korrektur übrigens: Bei Asylbewerbern und Kriegsflüchtlingen greift das "Asylbewerberleistungsgesetz", das Ansprüche auf Notfallbehandlungen begrenzt - so wie bei Deutschen, die ihre Kran­ken­ver­siche­rungsbeiträge nicht bezahlen und keinen Anspruch auf H4 haben.
LNS

Nachrichten zum Thema

7. September 2020
Berlin – Die Sozialdemokraten wollen die Eigenanteile in der Pflege begrenzen und den Sozialstaat weiter ausbauen. Das sieht ein Beschluss der SPD-Fraktion im Bundestag von der Klausurtagung aus der
SPD will Eigenanteile in der Pflege deckeln und Sozialstaat ausbauen
19. August 2020
Berlin – Die routinemäßige Anpassung der Hartz-IV-Sätze zum Jahreswechsel hat eine grundsätzliche Debatte über das System ausgelöst. Mehrere Sozialverbände forderten heute eine umfassende Reform. Auch
Kabinettbeschluss zu Hartz-IV-Anpassung ruft grundsätzliche Kritik hervor
16. Juli 2020
Köln – Die Coronapandemie verstärkt den finanziellen Druck auf das Sozial- und Gesundheitswesen. Die Träger hätten teilweise erhebliche Ertragsausfälle und sähen deren Kompensation durch Schutzschirme
Corona erhöht finanziellen Druck auf Sozialwesen
15. Juli 2020
Berlin/München – Die Forderung nach einer besseren Bezahlung von Pflegekräften und besseren Arbeitsbedingungen wird bald den Bundestag beschäftigen. Die von einem bundesweiten Bündnis gestartete
Bundestagspetition für mehr Geld in der Pflege erreicht Quorum
2. Juli 2020
Berlin – Der Bundestag hat die Grundrente verabschiedet, mit der kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen. Damit kann das Gesetz nun morgen auch vom Bundesrat behandelt
Bundestag einigt sich auf Grundrente
2. Juli 2020
Berlin – Mehrwertsteuersenkung, Familienbonus, Hilfen für Kommunen: Der Bund darf neue Milliardenkredite aufnehmen, um das Konjunkturpaket in der Coronakrise zu finanzieren. Der Bundestag
Bundestag beschließt Nachtragshaushalt
30. Juni 2020
Berlin – Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll in vier Stufen bis zum 1. Juli 2022 von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 Euro steigen. Das empfiehlt die zuständige Kommission in einem heute in
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER