NewsHochschulenZentrum für Künstliche Intelligenz in der Medizin im Norden geplant
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Zentrum für Künstliche Intelligenz in der Medizin im Norden geplant

Freitag, 9. August 2019

CNStock

Hamburg/Bremen – Ein norddeutscher Forschungsverbund der Universitäten Hamburg, Lübeck, Kiel und Bremen plant ein Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz in der Medizin.

Anzeige

Zusammen mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und der Unterstützung der drei Landesregierungen solle an intelligenten Gesundheitssystemen geforscht werden, teilte der Hamburger Senat gestern mit.

Zur Förderung des Projekts wird der Forschungsverbund Mitte August den Hauptantrag für einen Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie einrei­chen. Es gehe dabei um eine Fördersumme von rund zehn Millionen Euro. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

28. September 2020
Berlin – Die meisten Deutschen befürworten einen stärkeren Einsatz künstlicher Intelligenz (KI). Wie aus einer heute veröffentlichten Umfrage für den Branchenverband Bitkom hervorgeht, sehen 68
Zwei Drittel der Deutschen sehen künstliche Intelligenz vor allem als Chance
28. September 2020
Berlin – Ein Forschungskonsortium unter Leitung der Charité – Universitätsmedizin Berlin wird eine Plattform für Anwendungen in der bildbasierten medizinischen Diagnostik aufbauen, die von Künstlicher
Charité baut Plattform für KI-Anwendungen in der bildbasierten medizinischen Diagnostik auf
14. September 2020
Kaiserslautern – Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und einem Prognosemodell will die Stadt Kaiserslautern die weitere Entwicklung der Coronapandemie in der Region vorherberechnen. Bislang seien
Kaiserslautern will mit Partnern die Pandemieentwicklung berechnen
11. September 2020
Essen – Krebs bekämpfen mit maschinellem Lernen: Dazu exisitiert nun an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) eine Professur für Translationale bildgestützte Onkologie. Am
Uniklinik Essen will onkologische Versorgung mit KI stärken
2. September 2020
Lübeck – Ein neues Verfahren soll unter Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) dazu beitragen, Beinvenenthrombosen einfacher und schneller zu diagnostizieren. Dafür hat das Startup ThinkSono ein
Künstliche Intelligenz soll Thrombosediagnostik unterstützen
28. August 2020
Heidelberg – Eine neu gegründete Forschungseinheit namens „ELLIS Life Heidelberg“ soll die Forschung zur künstlichen Intelligenz (KI) in der Medizin und anderen Lebenswissenschaften vorantreiben.
Neue Forschungseinheit in Heidelberg zur künstlichen Intelligenz in Lebenswissenschaften
11. August 2020
Kiel – Einen intelligenten Röntgenassistenten, der dabei hilft, wichtige Informationen aus Röntgen- und CT-Bildern zu filtern, entwickeln Wissenschaftler in dem neuen Verbundprojekt „Künstliche
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER