NewsAusland1,4 Millionen Menschen in Zentralamerika brauchen Lebensmittelhilfen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

1,4 Millionen Menschen in Zentralamerika brauchen Lebensmittelhilfen

Freitag, 9. August 2019

/dpa

Genf – 1,4 Millionen Menschen in Zentralamerika benötigen nach Angaben der Vereinten Nationen dringend Nahrungsmittelhilfen. Grund seien Ernteausfälle durch unberechen­bare Wetterereignisse in den vergangenen fünf Jahren. Migrationsbewegungen könnten die Folge sein.

„Im fünften Jahr in Folge haben unberechenbare Wetterereignisse – anhaltende Trocken­phasen und exzessive Regenfälle – die Mais- und Bohnenernte im Trockenkorridor Zen­tralamerikas dezimiert“, teilte das UN-Welternährungsprogramm (WFP) heute in Genf mit. Zahlreiche Landwirte hätten daher Schwierigkeiten, ihre Familien zu ernähren. Insgesamt seien zwei Millionen Menschen in Guatemala, Honduras, El Salvador und Nicaragua von den Ernteausfällen betroffen.

Anzeige

Die Familien im Trockenkorridor Zentralamerikas seien sehr auf ihre eigenen Ernten an­gewiesen. „Wenn sie ihre Ernte verlieren, versuchen die Bauern, in lokalen Plantagen Arbeit zu finden. Sie haben dann oft kein Einkommen, um Lebensmittel zu kaufen“, hieß es. Migration sei in diesem Fall aber keine Lösung. „Diejenigen, die zurückgelassen wer­den, leiden auch weiterhin an den Gründen für die Migration“, sagte Herve Verhoosel, Sprecher des WFP.

Das Welternährungsprogramm will künftig deutlich mehr Menschen in Zentralamerika unterstützen und rund 700.000 Menschen mit Nahrungsmitteln helfen. Bisher hat das WFP im laufenden Jahr 160.000 Menschen unterstützt. „Unsere Hilfe konzentriert sich auf die dringend benötigten Produkte. Außerdem wollen wir den Menschen dabei helfen, sich an den Klimawandel anzupassen“, sagte Verhoosel. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. September 2020
New York – Die Coronapandemie verschlechtert Hilfsorganisationen zufolge die weltweite Ernährungslage. Vor den Veranstaltungen zum 75. Geburtstag der Vereinten Nationen in New York forderte die
Hilfsorganisationen warnt vor Verschärfung der Ernährungskrise
21. September 2020
Berlin – Deutsche Flüchtlingshelfer im Mittelmeer haben den italienischen Behörden Schikane vorgeworfen. Das Rettungsschiff „Sea-Watch 4“ werde unter „fadenscheinigen Bedingungen“ am Auslaufen im
Italien setzt „Sea-Watch 4“ in Palermo fest
21. September 2020
Lesbos – Die akute Krise der obdachlos gewordenen Migranten auf der griechischen Insel Lesbos ist nach Aussagen des stellvertretenden Migrationsministers Notis Mitarakis erst einmal vorbei. „Wir haben
Rund 10.000 Migranten im neuen Zeltlager auf Lesbos
17. September 2020
Washington – Mehrere reiche Nationen, die zusammen nur 13 Prozent der Weltbevölkerung ausmachen, haben sich laut einem Bericht der Hilfsorganisation Oxfam bereits mehr als die Hälfte der angekündigten
Reiche Länder sichern sich Löwenanteil an Coronaimpfstoff
17. September 2020
Athen – Die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) kritisiert die Anwendung von Zwangsmaßnahmen bei der Umsiedlung von Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos. Die Polizei
Ärzte ohne Grenzen kritisiert Zwangsmaßnahmen bei der Umsiedlung von Geflüchteten in Moria
14. September 2020
Insel Lesbos – Vier Tage nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria haben die ersten Migranten auf der Insel Lesbos ein neues provisorisches Zeltlager bezogen. Nach Behördenangaben von gestern
Erste Flüchtlinge beziehen provisorisches Lager auf Lesbos
11. September 2020
Berlin – Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen geht nicht davon aus, dass es nach dem Brand in Moria eine gesamteuropäische Reaktion geben wird. Die Blockadehaltung einzelner EU-Mitglieder in der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER