NewsÄrzteschaftPrivatversicherte wichtige Stütze für Ärzte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Privatversicherte wichtige Stütze für Ärzte

Montag, 12. August 2019

/stadtratte, stockadobecom

Köln – Privat Krankenversicherte gewinnen für Arztpraxen und andere Gesundheits­dienst­­leister zunehmend an Bedeutung. Das ist das Ergebnis einer neuen Untersuchung des Wissen­schaftli­chen Instituts der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (WIP). Demnach be­zahlten Privat­versicherte 2017 rund 13,23 Milliarden Euro an Arztpraxen und Gesund­heits­dienstleister. Das sind 226 Millionen Euro mehr als noch 2016.

Seit 2007 ist der Mehrumsatz durch Privatversicherte laut WIP demnach um 26 Prozent – also 2,75 Milliarden Euro – gewachsen. Im Durchschnitt beträgt der Mehrum­satz pro Arzt­praxis laut WIP 54.319 Euro im Jahr, das sind 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Anzeige

„Da Privatversicherte zahlreiche Rechnungen nicht zur Erstattung einreichen, um statt­dessen von Beitragsrückerstattungen zu profitieren, ist der Effekt zugunsten der Leis­tungs­­an­bieter vermutlich sogar noch deutlich höher“, heißt es aus dem Institut.  

Zugleich zeige die Untersuchung, dass der Kostenanstieg der gesetzlichen Krankenver­siche­rung (GKV) den in der PKV seit Jahren deutlich überrage. So seien in der PKV die Ausgaben pro Versichertem in den vergangenen zehn Jahren um 38,2 Prozent, in der GKV um 45,6 Prozent gestiegen. „Damit dürfte die durchschnittliche Beitragsbelastung für GKV-Versicherte auch künftig stärker steigen als in der PKV“, prognostizieren die Autoren.

Die WIP-Studie verweist auf einen engen Zusammenhang von Alterung und PKV-Mehr­um­­satz, der sich auf die regionale Verteilung der Mehrumsätze auswirke: Je älter das Durchschnittsalter der Privatversicherten in einer Region, desto höher der regional ver­bleibende Mehrumsatz.

„Damit kommt ein überdurchschnittlicher Anteil des Mehrumsatzes ländlichen Regionen zugute, da sie im Vergleich zu städtischen Gebieten meist einen höheren Altersschnitt aufweisen“, so die Wissenschaftler. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2019
Koblenz – Beamte des Landes Rheinland-Pfalz bekommen grundsätzlich keine Beihilfe für Fahrten zu ambulanten Behandlungen. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz hervor.
Keine Beihilfe für Fahrtkosten zu ambulanten Behandlungen
13. Juni 2019
Berlin – Die Zahl der Krankenvollversicherung innerhalb der privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) ist von 8,753 Millionen im Jahr 2017 auf 8,736 Millionen im vergangenen Jahr zurückgegangen (-0,2
Zahl der privaten Zusatzversicherungen steigt weiter an
10. Mai 2019
Koblenz – Beihilfe für eine Psychotherapie bekommen Landesbeamte in Rheinland-Pfalz grundsätzlich nur mit vorheriger Anerkennung. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz nach
Keine Beihilfe für Psychotherapie ohne vorherige Anerkennung
25. April 2019
Berlin – Privatpatienten tragen in ländlichen Regionen überproportional zum ärztlichen Einkommen und damit zum Fortbestand der Arztpraxen bei. Darauf hat der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung
Privatpatienten sichern ländliche Versorgung
26. März 2019
Erfurt – Die medizinische Behandlung von Beamten wird für das Land Thüringen immer teurer. Die Kosten für Zuschüsse zur Arzt- und Krankenhausbehandlung (Beihilfe) beliefen sich im vergangenen Jahr auf
Kosten für Beihilfe in Thüringen steigen
19. März 2019
Berlin – Ende 2018 gab es rund 7.700 Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern eine betriebliche Kran­ken­ver­siche­rung (bKV) angeboten haben. Ende 2015 waren es noch rund 3.850 gewesen. Die
Betriebliche Kran­ken­ver­siche­rungen immer häufiger genutzt
11. März 2019
Berlin – Der Beitrag für den Standardtarif Privatversicherter bleibt im laufenden Jahr stabil. Darauf hat der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) hingewiesen, der den brancheneinheitlichen
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER