NewsVermischtesSenioren häufiger süchtig nach Zigaretten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Senioren häufiger süchtig nach Zigaretten

Dienstag, 13. August 2019

/Erwin Wodicka, stock.adobe.com

Hannover – Ältere Menschen sind einer Studie zufolge häufiger süchtig nach Zigaretten. Wie eine von der KKH – Kaufmännischen Krankenkasse veröffentlichte Untersuchung zeigt, wurden 2017 rund 50.000 Versicherte zwischen 55 und 79 Jahren wegen Tabakab­hängigkeit, Entzugs­er­scheinungen, eines akuten Tabakrauschs oder psychischer Probleme aufgrund des Konsums ärztlich behandelt.

Das waren 130 Prozent mehr als noch 2007. Besonders bedenklich ist die Lage bei Frau­­en. Die Zahl der 65- bis 69-jährigen Frauen, die exzessiv rauchen, verdreifachte sich.

Anzeige

Den größten Anteil an süchtigen Rauchern gab es indes unter den 60- bis 64-jährigen Männ­ern – rund jeder achte KKH-Versicherte war betroffen. Experten schätzen die Dun­kelziffer noch weitaus höher, weil die Daten nur ärztlich behandelten Tabakmissbrauch erfassen.

Die Gründe für den exzessiven Tabakkonsum im Alter sind der Kasse zufolge vielfältig. Zum einen sei die heute ältere Generation in einer Zeit aufgewachsen, als das Rauchen als selbstverständlich galt.

Auch die Einsamkeit vieler Senioren spiele eine Rolle. Die Zigarette diene dann häufig als Mittel zur Kommunikation, um etwa vor Restaurants und Kneipen mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Bei den noch Berufstätigen sei das Rauchen oft ein Mittel zum Stressabbau. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #731292
cis2000
am Samstag, 28. September 2019, 00:07

Senioren häufiger süchtig nach Zigaretten

Ich finde, dass die Frage ob man Raucher ist verboten werden sollte. Bei dieser Frage findet ein Datenmissbrauch statt. Leider werden die Daten gegen unsere Bürger verwendet!
LNS

Nachrichten zum Thema

28. September 2020
Genf – Deutschland hat im Kampf gegen das Rauchen nach Überzeugung der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) immer noch Nachholbedarf. Die WHO lobt die neuen Maßnahmen gegen Tabakwerbung zwar, sie könnten
WHO ruft Berlin zu schärferen Maßnahmen gegen das Rauchen auf
18. September 2020
Berlin – Ärztepräsident Klaus Reinhardt begrüßt die neuen Werbeverbote für dass Rauchen, die der Bundesrat heute beschlossen hat und fordert zugleich weitere Schritte vor allem zum Schutz von Kindern.
Ärzte für neues Tabakwerbeverbot – und weitere Schritte
8. September 2020
Berlin – Die Grünen fordern eine Weiterentwicklung der EU-Tabaksteuerrichtlinie. Sie soll auch die bisher aus Sicht der Partei unzureichend besteuerten E-Zigaretten und Tabakerhitzer berücksichtigen.
Grüne fordern höhere Steuern für E-Zigaretten und Tabakerhitzer
7. September 2020
Wien – Regierung und Hilfsorganisationen in Österreich streben einen Pakt gegen Einsamkeit an. Auf Vorschlag von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) berieten sie heute bei einem Runden Tisch gegen
Österreichs Regierung und Hilfswerke für Pakt gegen Einsamkeit
18. August 2020
Berlin – Bei Senioren gibt es eine große Bereitschaft, digitale Gesundheitsangebote zu nutzen. Die Zahl der über 65-Jährigen, die Apps, Videotelefonie oder Online-Terminvereinbarung bereits in
Viele Senioren wollen Telemedizin nutzen
12. August 2020
Berlin – Die Gestaltung und Einführung digitaler Gesundheitstechnologien sollte auch den verschiedenen Bedarfen und Anforderungen älterer Menschen gerecht werden. Das mahnt der „Achten Altersbericht“
Gesundheitstechnologien müssen leicht zugänglich und bedienbar sein
22. Juli 2020
Leipzig – Die psychische Gesundheit von Senioren hat sich einer Studie zufolge während des Coronalockdowns nur wenig verändert. Menschen ab 65 Jahren hätten die Einschränkungen besser überstanden als
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER