NewsPolitikGesundheitsminis­terium wirbt auf den Philippinen um Pflegekräfte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Gesundheitsminis­terium wirbt auf den Philippinen um Pflegekräfte

Dienstag, 13. August 2019

/dpa

Manila – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium setzt seine Bemühungen um mehr auslän­dische Pflegekräfte fort. Anfang der Woche reiste die Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Weiss (CDU) deshalb auf die Phillippinen. Gemeinsam mit dem Arbeitsminister des südostasiatischen Landes, Silvestre Bello III, will sie über die Arbeitsmöglichkeiten dorti­ger Arbeitskräfte in Deutschland beraten.

Bereits im Juli hatten Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) und sein kosovari­scher Amtskollege Uran Ismajli eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit beider Länder in der Ausbildung und Anerkennung von Pflegefachkräften unterzeichnet.

Anzeige

Konkret geht es bei dem Gespräch zwischen Weiss und Silvestre Bello III um die Frage, wie die Pflegekräfte bereits im Herkunftsland auf die Tätigkeit in Deutschland vorbereitet und die Anerkennungsverfahren erleichtert werden können. Als denkbare Maßnahmen nannte das Ministerium kürzere Visa-Verfahren, Sprachkurse und eine enge Zusammen­arbeit von Krankenhäusern, Pflegeheimen, privaten Vermittlern und staatlichen Behör­den.

„Wie mit dem Kosovo wollen wir auch mit den Philippinen gut zusammenarbeiten, um mehr Pflegekräfte für Deutschland zu gewinnen“, unterstrich Sabine Weiss, parlamentari­sche Staatssekretärin im BMG. Davon könnten aus ihrer Sicht beide Seiten enorm profitie­ren. Während die Kooperation Deutschland Antworten auf den Fachkräftemangel in der Pflege liefere, biete sie philippinischen Fachkräften attraktive Arbeits- und Fortbildungs­möglichkeiten.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) begrüßte die Anstrengungen des Ministers, Pflegekräfte im Ausland anzuwerben. Zugleich kritisierte bpa-Präsident Bernd Meurer aber auch die schwerfälligen Anerkennungsverfahren. „Die zögerliche Hal­tung der deutschen Behörden von der Visastelle bis hin zur Anerkennung trägt weder zur Behebung der Versorgungslücken in Deutschland bei noch bietet sie eine berufliche Pers­pektive für interessierte Pflegefachkräfte“, mahnt er.

Die Philippinen sind Hauptherkunftsland gut ausgebildeter ausländischer Pflegekräfte. Allein im ersten Halbjahr 2019 genehmigte die philippinische Regierung mehr als 25.000 Ausreiseanträge für Pflegekräfte. Knapp 1.500 Pflegekräfte davon kommen nach Deutsch­land. © hil/sb/kna/afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. August 2019
Wiesbaden – Immer mehr Menschen lassen sich bundesweit ihre im Ausland erworbenen Abschlüsse anerkennen. Fast zwei Drittel der Anerkennungen gingen auf das Konto von Gesundheits- und Pflegeberufen,
Ärzte und Pflegekräfte dominieren Zahl der anerkannten ausländischen Berufsabschlüsse
20. August 2019
Erfurt/Halle – In Thüringen müssen einer Studie zufolge bis 2035 etwa 28.200 Vollzeitstellen in der Pflegebranche wiederbesetzt oder neu geschaffen werden. Grund ist, dass in den nächsten Jahren viele
Thüringen fehlen bis 2035 mehr als 28.000 Fachkräfte in der Pflege
15. August 2019
Berlin – Der Linke-Gesundheitspolitiker Achim Kessler hat sich dafür ausgesprochen, nicht nur Soldaten, sondern auch Pflegefachkräften kostenfreies Bahnfahren zu ermöglichen. „Sie brauchen freie Fahrt
Linke wollen kostenfreies Bahnfahren für Pflegefachkräfte
12. August 2019
Berlin – 965 der 1.942 Krankenhäuser in Deutschland haben im Jahr 2017 Pflegefachkräfte ausgebildet. Das sind weniger als 50 Prozent, wie aus der Antwort des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums auf eine
Knapp die Hälfte der Krankenhäuser bildet Pflegekräfte aus
12. August 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) verstärkt die Bemühungen, mehr Pflegefachkräfte aus dem Ausland für Deutschland zu gewinnen. Nach einer Reise ins Kosovo will seine Parlamentarische
Pflegefachkräfte händeringend gesucht
6. August 2019
Wiesbaden – Die Zahl der ausländischen Pflegekräfte in Hessen steigt. Im vergangenen Jahr stellten rund 1.990 Menschen einen Antrag auf Anerkennung ihrer Qualifikation, 660 mehr als 2016. „Die Zahl
Mehr ausländische Pflegekräfte wollen nach Hessen
30. Juli 2019
Berlin – Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) hat zügige Reformen in der Altenpflege angemahnt. Am wichtigsten seien die Öffnung von stationären Einrichtungen für andere Fachkräfte wie
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER