NewsVermischtesErste-Hilfe-Sets für Thüringer Polizisten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Erste-Hilfe-Sets für Thüringer Polizisten

Donnerstag, 15. August 2019

/dpa

Erfurt – Thüringen plant die Anschaffung von mehr als 2.000 Medipacks für die Polizei. Nach Recherchen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) Thüringen sollen vor allem Poli­zisten im Streifendienst mit den speziellen Ersthelfertaschen ausgestattet werden. Sie sollen damit in die Lage versetzt werden, im Einsatz verletzte Kollegen schneller medizi­nisch zu versorgen.

Bisher müssen Polizisten auf den Sanitätskasten im Einsatzwagen zurückgreifen oder auf Rettungssanitäter warten. Die Medipacks, die an der Weste getragen werden, beinhalten neben Druckverbänden, Binden, Pflastern und Handschuhen auch ein spezielles Abbinde­system für stark blutende Wunden.

Anzeige

Laut Landespolizeidirektion können Beamte am Leben erhalten werden, die unter ande­rem Schussverletzungen erlitten haben. Bisher seien rund 460 Polizisten im Umgang mit den Medipacks geschult worden. Die Anschaffungskosten für die über 2.000 Ersthelferta­schen sollen sich auf etwa 170.000 Euro belaufen, der genaue Anschaffungstermin steht laut Thüringer Landespolizeidirektion noch nicht fest.

Die Gewerkschaft der Thüringer Polizei (GdP) kritisierte, dass die Medipacks erst jetzt an­geschafft werden. GdP-Chef Kai Christ sagte dem MDR, bereits nach dem Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium 2002 in Erfurt sei diskutiert worden, wie verletzten Kollegen schneller geholfen werden könne. Die Anschaffung der Medipacks hätte deshalb schon damals auf die Agenda gehört. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #751684
mednews for all
am Mittwoch, 21. August 2019, 18:23

Wichtig und Hilfreich man sollte aber nicht nur Selbst und Kameraden sondern auch die sonstige Pflicht zur ersten Hilfe bedenken.

Man sollte bedenken das Beamte für deutlich mehr Schutzverletztungen verantwortlich, sind als selbst davon direkt betroffen zu sein.
LNS

Nachrichten zum Thema

29. Oktober 2020
Berlin – Ärzte erhalten mehr Geld für das Anlegen des Not­fall­daten­satzes. Auf eine entsprechende Regelung im Patientendatenschutzgesetz hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) jetzt
Vergütung für Anlegen des Not­fall­daten­satzes verdoppelt
15. Oktober 2020
Berlin – Die Bundesvereinigung der Arbeitsgemeinschaften der Notärzte Deutschlands (BAND) will, dass Notärzte und Rettungskräfte bevorzugt geimpft werden, sobald ein COVID-19-Impfstoff zur Verfügung
Notärzte mahnen verlässliche COVID-19-Impfstrategie an
14. Oktober 2020
München – Luftrettung mit elektrischen Kleinhubschraubern kann einer wissenschaftlichen Computersimulation zufolge die notfallmedizinische Versorgung der Bevölkerung verbessern. Ideal ist der Analyse
Notfallversorgung: Kleinhubschrauber gegen Notarztmangel
7. Oktober 2020
Sankt Augustin – Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) haben zusammen mit Partnereinrichtungen aus dem Gesundheitswesen und den
Sechs Einsatzgebiete für Künstliche Intelligenz in der Notfallversorgung
6. Oktober 2020
Magdeburg/Aachen – Das AKTIN- Notaufnahmeregister erfasst im Augenblick Daten aus 17 Notaufnahmen deutschlandweit. Bis März 2021 sollen 50 Notaufnahmen an dem Register angebunden sein und ihre Daten
Notaufnahmeregister will Deutschland abdecken
21. September 2020
Berlin – Die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin hat ein Thesenpapier zur sektorübergreifenden Notfallversorgung beschlossen. Vertreter des ambulanten und stationären Bereichs umreißen darin
Ärztekammer Berlin legt neun Handlungsempfehlungen für eine bessere Notfallversorgung vor
21. August 2020
Frankfurt/Main – In drei hessischen Landkreisen beginnt ab Herbst ein Modellprojekt zur besseren Verteilung von Patienten – so sollen die Notaufnahmen der Krankenhäuser entlastet werden. Das
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER