NewsVermischtesRegiomed kann mit Finanzspritze rechnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Regiomed kann mit Finanzspritze rechnen

Donnerstag, 15. August 2019

/v.poth, stockadobecom

Hildburghausen – Der in die roten Zahlen gerutschte bayerisch-thüringische Kli­nikverbund Regiomed kann mit einer Finanzspritze des thüringischen Landkreises Hild­burghausen rechnen. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss fasste der Kreistag gestern, wie Landrat Thomas Müller (CDU) heute auf Anfrage sagte. Zuvor hatte MDR Thüringen berichtet.

Um wie viel Geld es dabei geht, steht noch nicht fest. Dies hängt laut Müller vom Jahres­ab­schluss für 2018 ab, der Mitte September vorliegen soll. Anfang Juli hatte Regiomed über ein erwartetes Defizit von 22 Millionen Euro im vergangenen und von 14,7 Millionen Euro in diesem Jahr informiert.

Anzeige

Regiomed ist ein kommunaler Verbund, der an 17 Standorten in Thüringen und Oberfranken Krankenhäuser, Medizinische Versorgungszentren, Pflegeeinrichtungen und Rettungsdienste betreibt. Er beschäftigt rund 5.500 Mitarbeiter.

Gesellschafter sind die thüringischen Landkreise Hildburghausen und Sonneberg sowie in Bayern der Krankenhausverband Coburg – ein kommunaler Zweckverband von Stadt und Landkreis Coburg – und der Landkreis Lichtenfels. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #92214
H.-D. Falkenberg
am Freitag, 16. August 2019, 08:41

Regiomed kann auf Finanzspritze rechnen

Wäre es nicht sehr sinnvoll, den Grund für diese Defizite zu ermitteln, denn dieser "Gemischtwarenhandel" aus Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen usw. schreit nach einer Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, damit die einzelnen Einrichtungen einer differenzierten Beurteilung unterworfen werden können. Unterschiedliche Gesetzgebungen (SGB V, SGB XI, SGB XII u.a) fordern unterschiedliche Abrechnungsmethoden und daher unterschiedliche Kosten- und Erlöszuordnungen.
LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2019
Köln – Vor Lücken in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen wegen des Spardrucks, der auf Kinderkliniken lastet, hat der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) gewarnt. „In der
Spardruck auf Kinderkliniken gefährdet Versorgung
1. Oktober 2019
Frankfurt – Die wirtschaftliche Situation der deutschen Krankenhäuser ist laut der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) weiterhin schwierig. Die Kliniken in
Krankenhäuser weiter unter hohem Kostendruck
30. September 2019
Wiesbaden – Der Orientierungswert für Krankenhäuser ist von Mitte 2018 bis Mitte 2019 um 2,99 Prozent gestiegen. Der Teilorientierungswert für Personalkosten stieg dabei um 3,79 Prozent und für
Krankenhauspersonalkosten gestiegen
24. September 2019
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat davor gewarnt, dass die Krankenhäuser in Deutschland durch die vergangene Gesetzgebung wie auch aktuelle Vorhaben künftig deutliche finanzielle
Krankenhäuser fürchten Einbußen durch Umstellung der Fallpauschalen
24. September 2019
Mainz – Acht Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz könnten ab 2020 für ihre Finanzierung einen Sicherstellungszuschlag erhalten. Den Entwurf einer entsprechenden Landesverordnung billigte das
Acht Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz könnten Sicherstellungszuschlag erhalten
10. September 2019
Mainz – Neben kleineren Krankenhäusern, die nach bundesweit festgelegten Regeln mit Sicherstellungszuschlägen bedacht werden, können voraussichtlich weitere Kliniken in Rheinland-Pfalz ab 2020
Rheinland-Pfalz will Sicherstellungszuschläge für Krankenhäuser ausweiten
9. September 2019
Berlin – Ärzte, Patienten, Pflegeverbände, Gewerkschaften und Krankenkassen haben in einem Brief an die Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses appelliert, mehr Geld in die Krankenhäuser der Stadt
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER