NewsVermischtesKrebshilfe will vermehrt über Gefahr von Hautkrebs aufklären
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Krebshilfe will vermehrt über Gefahr von Hautkrebs aufklären

Freitag, 16. August 2019

/dpa

Berlin – Angesichts der Zunahme von Hautkrebserkrankungen will die Deutsche Krebs­hilfe die Aufklärung über die Gefahren verstärken. „Brutzelbraun als Schönheitsideal ist zwar out, aber es gibt immer noch extreme Sonnenanbeter, die sich grillen“, sagte der Vorstands­vorsitzende Gerd Nettekoven der Neuen Osnabrücker Zeitung. Zugleich warnte er, der Klimawandel mit immer neuen Temperaturrekorden verschärfe das Problem der UV-Strahlung noch.

UV-Schutz bleibe daher ein wichtiges Thema. „Ich sehe absolut keinen Grund zur Entwar­nung“, sagte Nettekoven. Auch wenn sich junge Leute heute umsichtiger verhielten, gelte gebräunte Haut „leider immer noch als vermeintlich gesund und attraktiv“. Mehr sonnige Tage verleiteten zudem dazu, noch mehr Zeit im Freien zu verbringen und die Haut da­durch länger der Sonne auszusetzen.

Anzeige

Die Krebshilfe verwies darauf, dass die Hautkrebserkrankungen von heute auf Jahrzehnte zurückliegende UV-Schäden zurückgehen. Dies gelte für Basalzell- und Plattenepithel­karzi­nome, bekannt als weißer Hautkrebs, sowie für das gefährliche maligne Melanom, auch schwarzer Hautkrebs genannt.

Nach einer vor kurzem veröffentlichten Untersuchung der Techniker Krankenkasse nahm von 2009 bis 2015 der häufig tödlich verlaufende schwarze Hautkrebs um mehr als 30 Prozent zu. Der weniger gefährliche helle Hautkrebs stieg um mehr als 50 Prozent. Ins­gesamt gibt es demnach rund 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr, womit Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung bleibt. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #722321
Hennighausen
am Samstag, 17. August 2019, 00:35

Krebshilfe will vermehrt über Gefahr von Hautkrebs aufklären Freitag, 16. August 2019

Die Zunahme der Diagnose Hautkrebs bei der Krankenkasse kann auch durch eine vermehrte Inanspruchnahme des Hautkrebsscreenings, aber auch durch eine zunehmende Weiteebildung der Dermatologen in Dermatoskopie (Dermoskopy) entstanden sein.
LNS

Nachrichten zum Thema

9. September 2020
Berlin – In Deutschland wird immer häufiger heller Hautkrebs diagnostiziert. Zwischen 2011 und 2018 stieg die Zahl der Betroffenen von rund 1,23 Millionen auf 1,66 Millionen und damit um 35 Prozent,
Heller Hautkrebs in Deutschland immer häufiger
26. August 2020
Cincinnati – 2 Mutationen im KIF3A-Gen können über eine vermehrte DNA-Methylierung die Bildung eines Proteins verhindern, das für die Barrierefunktion der Haut benötigt wird. Die Studie in Nature
Neurodermitis: Genvarianten schädigen die Hautbarriere
21. August 2020
Erlangen-Nürnberg/Bonn – Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 40.000 Menschen neu an einem malignen Melanom. Wissenschaftler vom Institut für Biochemie der Universität Erlangen-Nürnberg
Melanomentstehung: Wissenschaftler untersuchen Nervenprotein
20. August 2020
Berlin/New York – Der Google-Mutterkonzern Alphabet investiert über seine Risikokapitalgesellschaft Gradient Ventures 15 Millionen Dollar (12,7 Millionen Euro) in das deutsch-amerikanische Start-up
Google investiert in Berliner Gesundheits-Start-up
19. August 2020
Berlin – Im März hatte der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) entschieden, dass Patienten, die an mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis leiden, Methoden der Balneophototherapie als Kassenleistung
Balneophototherapie bei Neurodermitis in EBM aufgenommen
6. August 2020
Kyoto – Der Antikörper Nemolizumab, der die Vermittlung des Juckreizes über das Zytokin Interleukin 31 blockiert, hat in einer Phase-3-Studie im New England Journal of Medicine (2020; DOI:
Antikörper lindert Juckreiz bei atopischer Dermatitis
21. Juli 2020
Düsseldorf/Hamburg – Zwischen 2003 und 2019 hat sich nach Auswertungen der AOK Rheinland/Hamburg die Zahl der Krankschreibungen aufgrund von Hautkrebs mehr als verdoppelt. Das geht aus einer neuen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER