NewsPolitikVersorgungsforschungs­projekte profitieren weiterhin vom Innovationsfonds
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Versorgungsforschungs­projekte profitieren weiterhin vom Innovationsfonds

Freitag, 16. August 2019

/dpa

Berlin – Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat die För­derung von weiteren 59 Versorgungsforschungsprojekten beschlossen. Dazu gehören 19 the­menspezifische sowie 34 themenoffene Projekte, wie der G-BA heute bekanntgab.

Zudem werden jeweils ein Projekt zur Weiterentwicklung der Richtlinie ambulante spe­zial­fachärztliche Versorgung sowie zur Evaluation von Selektivverträgen gefördert. Wei­terhin erhielten vier Projekte, die sich mit der Weiterentwicklung und Evaluation der Psychothe­rapie-Richtlinie befassen, einen positiven Förderungsbescheid.

Anzeige

Die themenspezifischen Forschungsprojekte befassen sich unter anderem mit der Stär­kung der gesundheitlichen Versorgung in der Pflege, Barrierefreiheit, der Verknüpfung von Ge­sundheitsdaten auf Patienten-  und Bevölkerungsebene sowie dem Einfluss evi­denzbasierter Patienteninformationen auf die Versorgung.

Insgesamt waren auf die fünf Förderbekanntmachungen vom Herbst 2018 197 Projektan­trä­ge eingegangen. Den Antragstellern werden nun die Begutachtungs-​ und Bewertungs­ergeb­nisse des Expertenbeirats und des Innovationsausschusses mitgeteilt. Eine Über­sichtsliste der geförderten Projekte wird voraussichtlich im September 2019 auf der Internetseite des Innovationsausschusses veröffentlicht. Derzeit liegen dazu keine konkreten Informationen vor. © hil/sb/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER