NewsPolitikNeuer Job für Ex-Gesundheits­staatssekretär Velter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neuer Job für Ex-Gesundheits­staatssekretär Velter

Montag, 19. August 2019

Boris Velter/ picture alliance/Jörg Carstensen

Berlin – Der frühere Berliner Gesundheitsstaatssekretär Boris Velter (SPD) hat einen neu­en Job. Acht Monate nach seiner Entlassung als Gesundheitsstaatssekretär im Haus von Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) übernahm er die Leitung der Geschäfts­stelle „Gesundheitsstadt Berlin 2030“.

Dort soll er eine engere Zusammenarbeit der Universitätsklinikums Charité mit dem kom­munalen Krankenhauskonzern Vivantes voranbringen, wie die Senatskanzlei jetzt mitteil­te. Eine Expertenkommission hatte die Kooperation empfohlen, um Berlin zu einem inter­national führenden Standort der medizinischen Forschung und Krankenversorgung zu machen.

Anzeige

Der SPD-Politiker Velter gilt als Fachmann in der Gesundheitspolitik und war nach rund fünfjähriger Tätigkeit als Staatssekretär Ende 2018 ohne Angaben von Gründen über­raschend in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Dem Vernehmen nach gab es inhaltlichen Dissens mit der Senatorin. Nun ist der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD), der gleichzeitig als Senator für Wissenschaft und Forschung amtiert, Velters neuer Chef.

Velter ist bereits der zweite Ex-Staatssekretär, dem Müller eine neue Tätigkeit in seinem Umfeld verschafft hat. Der frühere Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (59/Grüne) koordiniert seit kurzem in der Senatskanzlei große Infrastrukturprojekte. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hatte ihn Ende 2018 in den Ruhestand versetzt, weil er an Krebs erkrankt war. Wegen dieses Vorgehens geriet sie seinerzeit heftig in die Kritik. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. September 2019
Berlin – Ärzte, Patienten, Pflegeverbände, Gewerkschaften und Krankenkassen haben in einem Brief an die Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses appelliert, mehr Geld in die Krankenhäuser der Stadt
Breites Bündnis fordert mehr Investitionen in die Berliner Krankenhäuser
25. Juli 2019
Berlin – Jugendliche in Berlin greifen früh zum ersten Joint. Beim ersten Konsum der illegalen Droge sind sie im Schnitt 14,6 Jahre alt, wie aus einer heute vorgestellten Untersuchung der Berliner
Berliner Jugendliche konsumieren früher Cannabis als der bundesweite Durchschnitt
2. Juli 2019
Berlin – Der Berliner Senat hat ein im Vorjahr gestartetes Volksbegehren für bessere Krankenhäuser als rechtlich unzulässig eingestuft. Der von einer Initiative erarbeitete Gesetzentwurf sei
Senat hält Volksbegehren zu Krankenhäusern für rechtlich unzulässig
20. Juni 2019
Berlin – Als „eine herbe Enttäuschung“ hat die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) den gestern vorgelegten Haushaltsentwurf der Berliner Landesregierung für die Jahre 2020 und 2021 bezeichnet.
Berliner Krankenhausgesellschaft enttäuscht von Haushaltsentwurf
23. Mai 2019
Berlin – Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat das Land Berlin dazu aufgerufen, eine Milliardensumme in die Krankenhäuser der Stadt zu investieren. Eine Bedarfsanalyse mit Blick auf die
Krankenhausgesellschaft: Milliarden-Investitionsbedarf in Kliniken
2. April 2019
Potsdam – Berlin und Brandenburg wollen im kommenden Jahr zeitgleich ihre jeweiligen Krankenhauspläne auf Grundlage gemeinsamer Versorgungsziele und Planungsgrundsätze beschließen. Beide
Brandenburg und Berlin wollen zeitgleiche Krankenhausplanung
28. März 2019
Berlin – Im Januar 2019 startete das neu gegründete Meta-Research Innovation Center Berlin (METRIC Berlin) seine Tätigkeiten am QUEST Center, das zum Berlin Institute of Health (BIH) gehört. Zur
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER