NewsVermischtesApp des Umweltbundesamts liefert Daten zur Luftqualität
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

App des Umweltbundesamts liefert Daten zur Luftqualität

Dienstag, 20. August 2019

Luftmessstation /dpa

Berlin – Das Umweltbundesamt (UBA) hat eine kostenfreie App zur Luftqualität auf den Markt ge­bracht. Die Anwendung stellt stündlich aktualisierte Daten für die gesundheits­ge­fähr­denden Schadstoffe Feinstaub (PM10), Stickstoffdioxid und Ozon zur Verfügung.

Die Daten stammen von mehr als 300 Luftmessstationen aus ganz Deutschland. Schon kurz nach der Messung sind die Ergebnisse für die einzelnen Schadstoffe und der daraus ermittelte Luftqualitätsindex (LQI) in der App verfügbar.

Anzeige

Der LQI errechnet sich aus den gemessenen Konzentrationen der drei Schadstoffe Fein­staub (PM10), Stickstoffdioxid (NO2) und Ozon (O3), wobei der Schadstoff mit der schlech­tes­ten Einzelbewertung das Gesamtergebnis des LQI bestimmt.

Der LQI ist in fünf Klassen eingeteilt: sehr gut, gut, mäßig, schlecht und sehr schlecht. Je nach LQI-Klasse erfolgt eine Einordnung, ob die Luftverschmutzung gesundheitlich be­denklich. Je nach Wert gibt die App dann Gesundheitstipps für Aktivitäten im Freien. Zu­dem lässt sich auch der Empfang von Warnhinweisen aktivieren, um bei schlechter Luft­qualität schnell informiert zu sein.

Die aktuellen Daten zur Luftqualität kann man auch im Netz einsehen, dort gibt es noch weitere Schadstoffwerte. Das Umweltbundesamt weist darauf hin, dass alle tagesaktuell veröffentlichten Luftqualitätsdaten vorläufig und nicht qualitätsgesichert seien.

Besonders im Fokus stand in den vergangenen Monaten Stickstoffdioxid, das in Städten vor allem aus Dieselabgasen stammt. Weil der EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel in vielen Städten nicht eingehalten wird, gibt es unter anderem in Hamburg und Stuttgart bereits Fahrverbote für ältere Diesel. © hil/sb/dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. September 2020
Brüssel – Die Autoindustrie muss sich bis 2030 auf noch strengere Grenzen für den Ausstoß von Kohlendioxid einstellen, wenn das EU-Klimaziel wie geplant verschärft wird. Dann müsste der CO2-Ausstoß
CO2-Werte bei Autos sollen bis 2030 nochmals deutlich sinken
8. September 2020
Kopenhagen – In der EU könnte etwa jeder achte Todesfall in Zusammenhang mit Umweltverschmutzung stehen. Das zeigte eine heute veröffentlichten Untersuchung der Europäischen Umweltagentur (EUA).
Umweltverschmutzung Ursache für viele Todesfälle in der EU
26. August 2020
Rio de Janeiro – Wegen der verheerenden Brände im brasilianischen Amazonasgebiet im vergangenen Jahr haben einer neuen Untersuchung zufolge mehr als 2.000 Menschen mit Atemwegsproblemen Krankenhäuser
Brände im Amazonasgebiet wirken sich negativ auf Gesundheit aus
19. August 2020
Berlin – Deutschland hat seinen Ausstoß an Treibhausgasen im vergangenen Jahr deutlich gesenkt und könnte infolge der Coronakrise sein Klimaschutzziel für 2020 doch noch erreichen. Zur Verabschiedung
Deutschland könnte 2020-Klimaziel schaffen
19. August 2020
Wien – Nationale Alleingänge beim Verbot des Unkrautvernichters Glyphosat sind aus Sicht der Kommission der Europäischen Union (EU) nicht zulässig. Das geht aus einer EU-Stellungnahme zu einem
EU-Kommission will Österreichs Glyphosatverbot nicht akzeptieren
31. Juli 2020
Paris – Jedes dritte Kind weltweit leidet laut Schätzungen der Vereinten Nationen (UN) unter einer Bleivergiftung durch Luft- oder Wasserverschmutzung. Bis zu 800 Millionen Kinder rund um den Globus
Unicef: Jedes dritte Kind leidet unter Bleiverschmutzung
13. Juli 2020
Boston – In Vorbereitung auf eine Entscheidung der Umweltbehörde EPA haben US-Epidemiologen noch einmal die Auswirkungen der Feinstaubbelastung in der Umwelt auf die Sterblichkeit älterer Menschen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER