NewsVermischtesUrteil: Saarland muss Schwerbehindertem mehr Geld bezahlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Urteil: Saarland muss Schwerbehindertem mehr Geld bezahlen

Freitag, 23. August 2019

Mainz – Das Saarland muss einem schwerbehinderten Mann für die kommenden acht Monate ein persönliches Budget von 11.921 Euro je Monat zur Verfügung stellen. Im Anschluss sollen 10.821 Euro gezahlt werden. Das entschied das Sozialgericht Mainz gestern. Außerdem müsse das Land die bisher angefallenen Kosten für Pflegekräfte er­statten, sagte Richter Stephan Gutzler.

Der Kläger Markus Igel und sein Anwalt zeigten sich nach dem Urteil enttäuscht. Man werde voraussichtlich Berufung einlegen, erklärte Rechtsanwalt Oliver Tolmein. Seinem Mandan­ten sei zwar mehr zugesprochen worden als das Saarland ihm zugebilligt hatte, auf längere Sicht sei es jedoch weniger als bereits in den Eilverfahren entschieden wur­de.

Es herrsche noch immer keine stabile Situation, in der eine Zukunftsplanung möglich sei. „Das Gericht hat den behinderungsbedingten Bedarf verneint“, sagte Tolmein. Das sei eine ignorante Position.

Anzeige

Der Kläger Markus Igel leidet unter einer frühkindlichen Hirnschädigung und muss rund um die Uhr betreut werden. Der 31-Jährige beschäftigt daher als Arbeitgeber mehrere Assis­tenz­kräfte sowie eine Fallmanagerin.

Das beklagte Saarland hat dem Mann – der inzwischen im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach wohnt – vor rund fünf Jahren einen Betrag in Höhe von monatlich rund 7.350 Euro für die notwendige 24-stündige Betreuung bewilligt, wie das Sozialgericht in Mainz mitteilte.

Dies reicht nach Ansicht des Klägers aber nicht aus. Sein Anwalt beantragte daher wäh­rend des Verfahrens, Igel künftig ein monatliches persönliches Budget in Höhe von bis zu 15.600 Euro zur Verfügung zu stellen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2019
Berlin – Fachverbände für Menschen mit Behinderung haben eine inklusive Sozialgesetzgebung in der Kinder- und Jugendhilfe gefordert. Damit könnten Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren
Behindertenfachverbände für inklusive Kinder- und Jugendhilfe
12. September 2019
Berlin – In die Debatte um eine Reform der Intensivpflege hat sich jetzt auch der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, eingeschaltet – und die Pläne scharf kritisiert. Er
Behindertenbeauftragter gegen Spahns Pläne für Intensivpflege
11. September 2019
Berlin – Die Kritik an der von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) geplanten Neuregelung zur Intensivpflege hält an. Weitere Verbände äußerten heute anlässlich einer Anhörung im Ministerium
Kritik an Spahns Plänen für Intensivpflege reißt nicht ab
11. September 2019
Berlin – Technisierung und Digitalisierung sind in aller Munde – ob beim selbstfahrenden Auto, beim E-Learning oder in der Medizin. In der Pflege hält die Digitalisierung aber nur zögerlich Einzug,
Krankenkassen wollen Nutzen digitaler Technik in der Pflege genau prüfen
11. September 2019
Zürich – Die Implantation von Elektroden auf den Nervus tibialis, die Informationen von Berührungs- und Lagesensoren der Prothese ans Gehirn weiterleiten, haben 2 Oberschenkelamputierten zu einem
Beinprothese mit Berührungsempfinden erleichtert das Gehen und lindert Phantomschmerzen
6. September 2019
Hamburg – Nur knapp die Hälfte (49,7 Prozent) der bei der Techniker Krankenkasse (TK) versicherten Pflegebedürftigen nimmt Entlastungsleistungen der Pflegekasse in Anspruch. Darauf hat die TK heute im
Techniker Krankenkasse schlägt Jahresbudget statt Monatsbetrag bei Entlastungsleistungen vor
6. September 2019
Erfurt – Thüringen will bei der Reform der Pflegeausbildung Nachteile für Altenpflegehelfer, die sich später zur Fachkraft qualifizieren wollen, vermeiden. Dabei gehe es konkret um jene Hilfskräfte,
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER