NewsPolitikNeuer Tarifvertrag Altenpflege soll bis Jahresende stehen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neuer Tarifvertrag Altenpflege soll bis Jahresende stehen

Donnerstag, 22. August 2019

/dpa

Berlin – Die Gewerkschaft Verdi und der neue Pflegeverband BVAP wollen erstmals Tarif­verhandlungen für die Altenpflege aufnehmen. Ziel sei noch in diesem Jahr der Abschluss eines Tarifvertrags, der von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) auf die gesamte Altenpflege in Deutschland erstreckt wird, teilten die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und Verdi heute in Berlin mit.

Dies ist erklärtes Ziel von Heil. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD versprochen, gemeinsam mit den Tarifpartnern für flächendeckende Tarifverträge in der Altenpflege zu sorgen. Diesem Ziel soll auch ein Gesetz für höhere Löhne in der Alten- und Kranken­pfle­ge dienen, das das Bundeskabinett im Juni auf den Weg gebracht hat.

Anzeige

In dem Monat hatte sich auch der neue Verband gegründet. Private Pflegeanbieter hatten die Organisation als „Verband der Nischenanbieter“ kritisiert, da ihm nur Pflegeeinrich­tun­gen der Arbeiterwohlfahrt, des Arbeitersamariterbundes und der Diakonischen Dienst­geber Niedersachsens angehören. Zudem ist der Organisationsgrad von Verdi in der Al­ten­pflege gering.

Verdi und die BVAP betonten, werde ihr geplanter Vertrag auf die ganze Branche er­streckt, müssten auch Arbeitgeber die Tarifregelungen einhalten, die bisher sehr niedrige Löhne zahlen und schlechte Bedingungen bieten.

Bestehende bessere Tarifverträge blieben davon unberührt. Verdi-Vorstandsmitglied Sylvia Bühler sagte: „Die Zeit drängt.“ Händeringend würden überall Beschäftigte für die Altenpflege gesucht. „Die gewinnt man nur mit guten Arbeitsbedingungen.“ BVAP-Vorstandsmitglied Gero Kettler sagte: „Hierfür brauchen wir Regelungen, die über den Pflegemindestlohn hinausgehen.“ © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2020
Berlin – Der Bundesrat befasste sich heute abschließend mit dem Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz und billigte das Gesetz, welches im Verlaufe des parlamentarischen Verfahrens
Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz vom Bundesrat gebilligt
17. September 2020
München – Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) fordert vom Bund weitere Reformen bei der Pflegeversicherung – auch bei den Kosten der Ausbildung. „Die Bekämpfung der
Huml fordert vom Bund schnelle Pflegereform
17. September 2020
Hannover/Bremen – Niedersachsen plant einem Zeitungsbericht zufolge ein auf Pflege ausgerichtetes Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). 2021 werde ein Pilotprojekt für zunächst 30 junge Menschen starten,
Niedersachsen will Freiwilliges Soziales Jahr in der Pflege
17. September 2020
Berlin – Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich auf mit deutlichen Lohnsteigerungen verbundene Mindestbedingungen in der Altenpflege verständigt. Sollten die beschlossenen Vereinbarungen in Kraft
Neuer Tarifvertrag soll auf gesamte Pflegebranche erstreckt werden
10. September 2020
Berlin – Eine bessere Bezahlung der Pflegefachkräfte sowie eine bessere Unterstützung der pflegenden Angehörigen forderten Fachleute gestern im Rahmen einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des
Fachleute drängen auf bessere Bedingungen für die Pflege
10. September 2020
München – Der Corona-Pflegeschutzschirm des Bundes muss nach Ansicht von Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) bis zum 31. März 2021 verlängert werden. Eine Verlängerung dieses
Huml für Verlängerung des Corona-Pflegeschutzschirms bis März
9. September 2020
Berlin – Der Zeitraum, in dem der Medizinische Dienst der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) eine Pflegebegutachtung nach Aktenlage beziehungsweise per Telefon durchführen kann, soll bis zum 31. März 2021
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER