NewsHochschulenMHH will 200 Beauftragte für Patientensicherheit ernennen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

MHH will 200 Beauftragte für Patientensicherheit ernennen

Dienstag, 27. August 2019

/dpa

Hannover – Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) will 200 Beauftragte für Patien­tensicherheit benennen, die auf den Stationen die Sicherheitskultur der Klinik voranbringen sollen. Bei den Beauftragten handele es sich um Mitarbeiter, die in den vergangenen Jahren bereits als Ansprechpartner und Experten in der Klinik gedient hätten, teilte die MHH gestern mit.

Anzeige

Nach Zusatzqualifikationen im Qualitäts-, Prozess- und Fehlermanagement sollen die Mitar­beiter am Welttag der Patientensicherheit am 12. September zu Patientensicher­heits­beauf­tragten ernannt werden. Hintergrund ist, dass Krankenhäuser sich seit länge­rem bemühen, von einer Schuld- und Fehlerkultur hin zu einer Sicherheitskultur zu gelangen.

Personal soll mögliche Fehler aus Angst vor einer Schuldfrage nicht unter den Teppich keh­ren, sondern für eine bessere Sicherheit in der Zukunft benennen und analysieren. Die Dring­lichkeit dieser Sicherheitskultur war zuletzt durch das Bekanntwerden der unvor­stell­­baren Mordserie an Kliniken in Delmenhorst und Oldenburg deutlich geworden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2020
Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) und das Onlinelexikon Wikipedia wollen den Zugang zu verlässlichen Informationen über das Coronavirus und die Krankheit COVID-19 erleichtern. Eine
Wikipedia und WHO kooperieren bei Infos zu Corona
22. Oktober 2020
Berlin – Die AOK hat ihr Informationsangebot zu den Qualitätsergebnissen einzelner Krankenhäuser bei Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Qualitätsdaten zur
AOK veröffentlicht klinikbezogene Qualitätsdaten zu Knieprothesenwechseln
8. Oktober 2020
Innsbruck – Patienten mit Lungenerkrankungen wie Asthma und der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) haben während des Coronalockdown in diesem Frühjahr Arztbesuche gemieden und für
Asthma- und COPD-Patienten informieren sich in Coronakrise online
6. Oktober 2020
Berlin – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) bekommt einen neuen Leiter. Claus-Dieter Heidecke übernimmt das Amt zum Jahresende und löst damit Christof Veit
Claus-Dieter Heidecke zum neuen IQTIG-Leiter ernannt
29. September 2020
Hamburg – Das Evangelische Krankenhaus Alsterdorf in Hamburg und die AOK Rheinland-Hamburg haben den nach eigenen Angaben bundesweit ersten Qualitätsvertrag zur Versorgung von geistig Behinderten in
Erster Vertrag für bessere stationäre Versorgung geistig Behinderter abgeschlossen
25. September 2020
New York – Mehrere UN-Organisationen haben vor fatalen Auswirkungen durch Falschmeldungen in der Coronapandemie gewarnt. „Fehlinformationen kosten Leben. Ohne das entsprechende Vertrauen und die
UN-Organisationen: Falschmeldungen gefährden die Corona-Bekämpfung
24. September 2020
Berlin – Die vielfältigen Auswirkungen der Coronapandemie führten für viele Gehörlose und andere Menschen mit Hörbehinderungen zu hohen Belastungen und Veränderungen ihrer Lebenssituation. Darauf wies
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER