NewsPolitikWeniger Menschen ohne Krankenversicherungs­schutz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weniger Menschen ohne Krankenversicherungs­schutz

Donnerstag, 29. August 2019

/dpa

Berlin – In Deutschland ist die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherungsschutz in den vergangenen Jahren gesunken. Das geht aus Zahlen des Mikrozensus 2015 zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hervor.

Demnach lag die Zahl der Nichtversicherten bei etwa 79.000, wie aus der Antwort der Bun­desregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervorgeht. Beim Mikrozensus 2011 seien es noch rund 128.000 Nichtversicherte gewesen.

Im Laufe des Jahres 2017 haben den Angaben zufolge rund 29.000 Menschen Hilfen zur Gesundheit laut Sozialgesetzbuch XII erhalten. Mit dieser Sozialleistung soll Menschen ohne Krankenversicherung ein Zugang zur Gesundheitsversorgung ermöglicht werden.

Nach Einführung der Krankenversicherungspflicht (2007 in der gesetzlichen; 2009 in der privaten Krankenversicherung) beschränkten sich die Gesundheitsleistungen gemäß Sozialgesetzbuch (SGB) XII zunehmend auf besondere Einzelfallkonstellationen. © hib/EB/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER