NewsVermischtesJede fünfte Seniorin in Bayern von Armut bedroht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Jede fünfte Seniorin in Bayern von Armut bedroht

Freitag, 30. August 2019

/dpa

München – Jede fünfte Seniorin in Bayern ist von Armut bedroht. Bei Frauen über 65 Jahren beträgt die Armutsgefährdungsquote laut einer Antwort des Sozialministeriums in München auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion 19,4 Prozent. Bei gleichaltrigen Männern liegt sie mit 14,4 Prozent deutlich niedriger. Das entspricht nach Berechnungen der SPD etwa 285.000 Frauen und 165.000 Männern.

Im-Zehn-Jahres-Vergleich ist die Altersarmut in Bayern damit leicht angestiegen – bei den Männern um 2,1 Prozentpunkte und bei den Frauen sogar um 2,7 Prozentpunkte. Deutliche Anstiege lassen sich der Anfrage zufolge auch bei der Quote der Empfänger von Grundsicherung im Alter beobachten, die von 2,1 Prozent (2008) auf 2,8 Prozent (2017) wuchs.

Anzeige

SPD-Fraktionschef Horst Arnold sieht in den Zahlen ein klares Argument für die von SPD-Bundesarbeitsminister Hubertus Heil geforderte Grundrente. „Armut ist auch in Bayern gesellschaftliche Realität – gerade für Frauen. Das dürfen wir nicht klein reden“, sagte er.

Nun müssten tragfähige Lösungen entwickelt werden, die die Lebensleistung der Senio­ren würdigten und Altersarmut effektiv bekämpften. „Wer sich jahrzehntelang für Familie und Gesellschaft eingesetzt hat, wer Kinder erzogen und Familienangehörige gepflegt hat oder im landwirtschaftlichen Betrieb mitgeholfen hat, der verdient eine ordentliche Rente ohne schikanöse Bedürftigkeitsprüfung“, betonte Arnold.

In der Bundesregierung gibt es seit Monaten einen massiven Streit zwischen SPD und Union über die konkrete Ausgestaltung der Grundrente. CDU und CSU fordern vor der Auszahlung eine Prüfung der jeweiligen Bedürftigkeit, die SPD lehnt dies ab. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2019
München – Damit Misshandlungen von Kindern schneller erkannt werden, will Bayern seine Ärzte besser schulen. Familienministerin Kerstin Schreyer (CSU) verkündete heute den Start von
Online-Schulungen für Ärzte zum Thema Kindesmisshandlungen gestartet
17. Oktober 2019
Hannover – Angesichts hoher Armutszahlen fordert der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen Politik und Arbeitgeber zum Handeln auf. Allein in Niedersachsen seien knapp 16 Prozent der Menschen von
Tag der Armut: Verband fordert höheren Mindestlohn
14. Oktober 2019
Rostock – Armut, Arbeitslosigkeit und schlechte Bildung gehen in Deutschland mit einer deutlich verkürzten Lebenserwartung einher. Das berichten Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische
Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher
7. Oktober 2019
Düsseldorf – Die Ungleichheit bei den Einkommen in Deutschland hat nach einer aktuellen Studie einen neuen Höchststand erreicht. Sozialverbände und zahlreiche Politiker drängen deshalb auf mehr
Studie über wachsende Einkommensungleichheit sorgt für Aufregung
20. September 2019
Mainz – Menschen ohne Kran­ken­ver­siche­rung in Rheinland-Pfalz können sich künftig an eine Clearingstelle wenden. Die Clearingstelle bietet individuelle Beratungsgespräche in verschiedenen Sprachen an,
Rheinland-Pfalz schafft Beratungsstelle für Menschen ohne Kran­ken­ver­siche­rung
12. September 2019
Berlin – Selbst bei weiter positiver Konjunktur könnte das Armutsrisiko im Alter einer neuen Studie zufolge in den kommenden Jahren spürbar steigen. Der Anteil der von Armut bedrohten Rentner könnte
Altersarmut droht deutlich zu wachsen
10. September 2019
Erfurt – Trotz Jahre guter Beschäftigung und steigender Löhne bleibt Kinderarmut in Thüringen ein Problem. Während die Arbeitslosenquote zwischen 2010 und 2017 deutlich sank, ging der Anteil von
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER