NewsVermischtesCompugroup steigt in MDax auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Compugroup steigt in MDax auf

Donnerstag, 5. September 2019

/dpa

Koblenz – Der auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Koblenzer Softwarehersteller Compugroup Medical SE (CGM) steigt am 23. September in den Aktienindex MDax für mittel­große Unternehmen auf. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Anzeige

Dies „stärkt unsere Marktbedeutung als Digitalisierer in der Gesundheitsbranche“, erklärte der Gründer und Vorstandschef Frank Gotthardt. Das Unternehmen geht nach eigenen An­gaben von einem weiter wachsenden Interesse an seinen Aktien aus. Zugleich bleibe es im TecDAX, einem Aktienindex für Technologiewerte.

Die Compugroup erzielte 2018 einen Umsatz von 717 Millionen Euro und einen Konzern­jahres­überschuss von 92,6 Millionen Euro. Das Unternehmen hat nach eigener Aussage mehr als eine Million Kunden, eigene Standorte in 19 Ländern und rund 5.000 Beschäf­tigte. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2020
Berlin – Mehr Pflegestudienplätze, ein bedarfsgerechtes Personalbemessungsinstrument und ein Digitalisierungszuschlag – der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) hat in einem jetzt
Evangelische Kliniken fordern Digitalisierungszuschlag
18. September 2020
Berlin – Der Bundestag hat heute das Krankenhauszukunftsgesetz mit den Stimmen der Union, der SPD und der FDP verabschiedet. Während sich die Grünen und die Linken enthielten, lehnte die AfD das
Bundestag verabschiedet Krankenhauszukunftsgesetz
18. September 2020
Berlin – Der Bundesrat hat heute das Patientendatenschutzgesetz gebilligt, das der Bundestag Anfang Juli verabschiedet hatte. Die Abstimmung erfolgte über die sogenannte Grüne Liste, auf welcher
Bundesrat billigt Patientendatenschutzgesetz
18. September 2020
Berlin – Auch im vierten Quartal 2020 gelten aufgrund der Coronaviruspandemie zahlreiche Sonderregelungen in der ambulanten Versorgung. So können Videosprechstunden weiterhin unbegrenzt angeboten
Videosprechstunden bis Ende des Jahres unbegrenzt möglich
18. September 2020
München – Neue digitale Technologien kommen im Gesundheitswesen nur langsam zum Einsatz, obwohl 86 Prozent des medizinischen Personals großes Potenzial in ihnen sehen. Das ergab eine Befragung des
Bürokratische Hürden laut Umfrage größtes Hemmnis für Digitalisierung im Gesundheitswesen
17. September 2020
München – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns ruft zur Vorsicht bei der Verordnung und Nutzung von sogenannten Gesundheits-Apps auf. „Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist nicht
KV Bayerns mahnt zur Vorsicht bei digitalen Gesundheitsanwendungen
14. September 2020
Weimar – Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KV) fordert Politik und Wirtschaft sowie die Gremien der gemeinsamen Selbstverwaltung zu Korrekturen bei der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER