NewsVermischtesHohe Bereitschaft in Deutschland zur Stammzellspende
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Hohe Bereitschaft in Deutschland zur Stammzellspende

Donnerstag, 5. September 2019

/dpa

Ulm – Sehr viele Deutsche sind offenbar bereit, bei Bedarf Stammzellen zu spenden und haben sich dafür typisieren und in das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutsch­land (ZKRD) aufnehmen lassen.

„In keinem anderen Land wurden 2018 so viele potenzielle Stammzell­spender neu ge­wonnen wie in Deutschland“, berichtet das Register jetzt. Aktuell umfasse das System 8.696.361 Einträge. Damit sei rund jeder zehnte Bundesbürger ein potenzieller Stamm­zell­spender.

Anzeige

Im internationalen Vergleich steht Deutschland damit auf dem zweiten Platz, direkt hin­ter den USA. Die weltweit vernetzten Spenderregister in mehr als 60 Ländern verzeich­nen laut ZKRD knapp 36 Millionen Spenderprofile. 16 Millionen davon stammen aus eu­ropäischen Registern. Somit hat sich jeder zweite europäische sowie rund jeder vierte potenzielle Stammzellspender weltweit in Deutschland typisieren lassen.

„Dank zahlreicher medienwirksamer Aktionen und Werbekampagnen wächst die Zahl derer, die sich typisieren lassen und sich somit zu einer Stammzellspende bereit erklären, kontinuierlich“, hieß es aus dem Register. Gleichzeitig sei das ZKRD mit allen Registern weltweit vernetzt.

Werde ein Stammzellenspender gesucht, könne die ZKRD-Software meist innerhalb kur­zer Zeit passende Spenderprofile ausfindig machen. In Deutschland liegt die Quote, einen geeigneten Spender zu finden, laut dem Register bei rund 90 Prozent. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER