NewsVermischtesBerater kritisiert Missstände und lobt Klinikum Höchst für Aufklärung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Berater kritisiert Missstände und lobt Klinikum Höchst für Aufklärung

Mittwoch, 11. September 2019

Notaufnahme im Klinikum in Frankfurt Höchst /dpa

Wiesbaden – Nach Berichten über Missstände in der Psychiatrie des Klinikums in Frank­furt-Höchst hat der externe Berater die Stationsüberbelegung, fehlende Therapieange­bote und die Kommunikation bei der Chefarztvisite kritisiert.

Eine moderne Psychiatrie sollte sich mehr mit den Patienten und den Angehörigen aus­einandersetzen und diese mit einbe­ziehen, sagte Hans Joachim Kirschenbauer heute bei der Präsentation seines Zwischenberichts in Wiesbaden. Das werde schwierig, wenn man nicht miteinander rede.

Anzeige

Dagegen könne er etwa die angeprangerten Hygienemängel nicht bestätigen. Auch hob er den Willen zur „rückhaltlosen und transparenten“ Aufklärung aller Beteiligten hervor.

In einem Beitrag des Fernsehsenders RTL hatte im März eine verdeckt arbeitende Repor­terin über Missstände in dem Frankfurter Krankenhaus berichtet. Die Geschäfts­führung der Klinik hatte daraufhin „erhebliche Mängel“ eingestanden.

Für Kritik hatten auch Fixierungsszenen aus dem Beitrag gesorgt.Diese Fixierung sei aber für ihn „im grünen Bereich“ gewesen, sagte Kirschenbauer. Der Beitrag habe Hintergründe zu dem Fall nicht gezeigt.

Derweil wertete das Sozialministerium die Maßnahmen vom Frühjahr 2018 aus – dem Zeitpunkt der Filmaufnahmen. Die Prüfungen hätten ergeben, dass alle Fixierungen Folge einer ärztlichen Indikation waren, sagte Sozialminister Kai Klose (Grüne).

Er wies aber auch darauf hin, dass es damals noch nicht das Urteil des Bundesver­fassungs­gerichts galt, wonach Patienten für längere Zeit nur nach einer richterlichen Entscheidung fixiert werden dürfen. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
München – Die bayerische Staatsregierung will auch während der Pandemie einige Zweige der Krankenhausversorgung im Freistaat ausbauen. „Abseits der Maßnahmen für COVID-19-Erkrankte gewährleisten wir
Bayern will psychiatrische Versorgung ausbauen
18. Juni 2020
Stockholm – Eine Minderheit von Patienten, die mit Antidepressiva aus der Gruppe der Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) behandelt wird, neigt möglicherweise zu kriminellen Handlungen. Dies kam in
SSRI-Antidepressiva könnten Gewalttätigkeit einiger Patienten erhöhen
16. Juni 2020
Berlin – „Eine zeitgemäße Psychiatrie braucht die notwendigen personellen Voraussetzungen – aktuell sehen wir jedoch eher die Gefahr der personellen Absenkung“. Das betonte der stellvertretende
Petition schlägt trialogisch besetzte Expertenkommission für Psychiatrie vor
19. Mai 2020
Berlin – Die funktionelle Entwicklungstherapie kann für einen Übergangszeitraum auch per Video erfolgen. Darauf haben sich Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband verständigt,
Funktionelle Entwicklungstherapie per Video möglich
7. Mai 2020
Stockholm − Der schnell wirkende GnRH-Antagonist Degarelix, der zur Behandlung des Prostatakarzinoms zugelassen ist, hat in einer placebokontrollierten Studie in JAMA Psychiatry (2020; doi:
Pädophile Störungen: GnRH-Antagonist senkt in Studie die Neigung zu sexuellen Übergriffen
11. März 2020
Wiesbaden – Hessens forensische Kliniken, in denen psychisch kranke oder süchtige Straftäter untergebracht werden, sind in den vergangenen Jahren voller geworden. Seit 2016 steigen die
Mehr kranke Straftäter in Kliniken untergebracht
14. Februar 2020
Berlin – Ein „Plattform-Modell zur Bemessung der Personalausstattung in der Psychiatrie“ ist gestern Abend bei einem Fachsymposium mit Experten und Gesundheitspolitikern diskutiert worden. Entwickelt
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER