NewsPolitikSchönheits-OPs: Spahn für Social-Media-Kodex
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Schönheits-OPs: Spahn für Social-Media-Kodex

Freitag, 13. September 2019

/dpa

Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich hinter die Idee eines So­cial-Media-Kodex gestellt, wie sie vom Berufsverband der Deutschen Gesellschaft der Plasti­schen, Rekonstruk­ti­ven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) befürwortet wird.

„Ich finde die Diskussion wichtig, und ich finde vor allem den Schutz von Kindern und Jugendlichen wichtig“, sagte Spahn gestern auf der „Bertelsmann Party 2019“ in Berlin. Es gehe darum, dass nichts Falsches suggeriert und kein falsches Ideal gepredigt werde, das dann manche möglicherweise zu einem Eingriff verleite. „Wenn sich die Szene selbst einen Kodex gäbe, wäre das schon mal ein erster guter Schritt“, so der Minister.

Anzeige

Der DGPRÄC beanstandet unter anderem, dass Werbung mit Vorher-nachher-Bildern von Brüsten in Deutschland verboten ist, oft aber nicht geahndet wird, wie Verbandspräsident Riccardo Giunta dem Magazin Bunte sagte. Die Fotos seien auch häufig bearbeitet, dessen seien sich vor allem Jugendliche aber nicht bewusst.

Spahn stört sich daran, dass schwarze Schafe aus der Branche auf Jugendliche abzielen, „die noch in der Selbstfindung sind und vielleicht gerade ein Stück Selbstbewusstsein aufbau­en»“. Denen ein falsches Schönheitsbild vorzugaukeln und sie möglicherweise zu verun­sichern und zu einer Operation zu verleiten, finde er falsch. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juli 2020
Düsseldorf – Die Coronakrise hat zu einer erhöhten Nachfrage nach Schönheitskorrekturen im Gesicht geführt. „Die Maskenpflicht verändert den Blick in den Spiegel“, berichtete der Schönheitschirurg
Mehr Schönheitskorrekturen an Augenlidern
27. März 2020
Berlin – Fettabsaugungen sind bei Männern und Frauen in Deutschland gefragter geworden. Das zeigt eine Befragung von Mitgliedern der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
Schönheitsoperationen: Fettabsaugen gefragter
2. März 2020
Berlin – Um Kinder und Jugendliche stärker vor unnötigen Schönheitsoperationen zu bewahren, greift seit gestern ein neues Werbeverbot. Die große Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, noch weiter zu
Mehrheit für Verbot von Schönheitsoperationen bei Jugendlichen
21. Februar 2020
Hannover – Die Bereitschaft für Schönheitsoperationen ist in den vergangenen zehn Jahren gewachsen. Während sich 2010 jeder Sechste zwischen 16 und 65 Jahren einen solchen Eingriff vorstellen konnte,
Bereitschaft für Schönheitsoperationen wächst
6. November 2019
Berlin – Immer mehr Frauen entscheiden sich für eine ästhetisch-plastische Behandlung oder einen entsprechenden Eingriff. Das zeigen aktuelle Daten der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische
Soziale Medien kurbeln Nachfrage nach Schönheitsoperationen an
22. Oktober 2019
Kassel – Kommt es durch eine Brustvergrößerung oder andere Schönheitsoperation zu Komplikationen, müssen Betroffene bei der nachfolgenden Behandlung weiterhin einen Eigenanteil bezahlen. Auch wenn
Eigenanteil bei Komplikation nach Brustvergrößerung bleibt
21. Oktober 2019
Berlin – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, hat sich hinter ein mögliches Werbeverbot für Schönheitsoperationen bei Jugendlichen gestellt. „Ohne medizinischen Grund gehören
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER