NewsPolitikThüringens Beamte haben Interesse an gesetzlicher Kran­ken­ver­siche­rung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Thüringens Beamte haben Interesse an gesetzlicher Kran­ken­ver­siche­rung

Freitag, 13. September 2019

/dpa

Erfurt – Die Barmer beobachtet in Thüringen ein steigendes Interesse von Landes­beamten an einer gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV). Hintergrund sei eine vom Landtag be­schlossene und ab Januar 2020 geltende Neuregelung, teilte die Kasse heute mit.

Anzeige

Beamte können sich im nächsten Jahr entscheiden, ob sie sich gesetzlich oder privat kran­kenversichern wollen. Bisher sind sie in der Regel privat versichert, das Land als Dienstherr übernimmt im Krankheitsfall einen Teil der Behandlungskosten. Nach der Neuregelung zahlt ihnen das Land ebenso wie bei Angestellten auch die Hälfte der monatlichen Kranken­kassen­beiträge.

Die Regelung gilt für neu verbeamtete Landesbedienstete und für jene Beamte und Pen­sio­näre, die bereits jetzt freiwillig krankenversichert sind. Letztere mussten bislang den vollen Kassenbeitrag selbst tragen. Vor allem diese ließen sich derzeit von der Kasse beraten, sagte ein Barmer-Sprecher. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER