NewsPolitikNationales Portal für Gesundheits­informationen soll 2021 online gehen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Nationales Portal für Gesundheits­informationen soll 2021 online gehen

Dienstag, 17. September 2019

/antgor, stockadobecom

Berlin – Für verlässliche Gesundheitsinformationen im Internet soll ein staatliches Portal kommen. Der Start des Regelbetriebs ist für 2021 vorgesehen, wie das Bundesgesund­heitsministerium auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion schreibt.

Das „Nationale Ge­sundheitsportal“ soll eine zentrale Anlaufstelle für die Suche nach Gesundheitsinforma­ti­onen werden und sie etwa mit Bildern, Grafiken und Erklärvideos verständlich darstell­en.

Anzeige

Ziel sei, die Gesundheitskompetenz der Bürger in der digitalen Zeit zu verbessern, erläu­tert das Ministerium. Im Internet gebe es eine Fülle von Informationen mit höchst unter­schiedlicher Qualität. Daher sollten Patienten darin unterstützt werden, relevante Infor­mationen zu bekommen und Fakten von Meinungen oder Fehlinformationen zu unter­schei­den.

Union und SPD hatten den Aufbau eines „Nationalen Gesundheitsportals“ im Koalitions­vertrag vereinbart. Es soll Patienten „verlässlich, schnell und umfassend“ über medizini­sche Fragestellungen und Strukturen des Gesundheitswesens informieren.

Der FDP-Gesundheitspolitiker Andrew Ullmann warf der Bundesregierung vor, zu wenig für die Gesundheitskompetenz zu tun. „Die Bundesregierung muss endlich ihren Ver­pflich­tungen nachkommen und Gesundheitskompetenz auf breiter Basis stärken“, sagte er.

Die Menschen in Deutschland müssten zur Eigenverantwortung für ihre Gesundheit be­fähigt werden. Ein erster Schritt muss ein bundesweiter Gesundheitsunterricht in allen Schulen sein. © afp/may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Oktober 2019
Berlin – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat vor den wachsenden Gefahren für die IT-Sicherheit in Deutschland gewarnt. Die Qualität der Cyberangriffe sei weiter gestiegen und die
Seehofer warnt vor wachsender Gefahr von Cyberangriffen
17. Oktober 2019
Berlin – In der vom Bun­des­for­schungs­minis­terium (BMBF) initiierten Medizininformatik-Initiative (MII) arbeiten die in vier großen Konsortien zusammengeschlossenen Standorte der Universitätsmedizin
„Wir brauchen Standardisierung und Datenqualität“
17. Oktober 2019
Mannheim – In den vergangenen 15 Jahren ist die Zahl der Stalkingopfer nicht zurückgegangen, obwohl Polizei und Justiz mittlerweile verschärft dagegen vorgehen. Das berichten Forscher des
Trotz gesetzlicher Verschärfung kein Rückgang beim Stalking
8. Oktober 2019
Witten/Herdecke – Fitness-Influencer vermitteln ihren meist jungendlichen Followern auf der bildbasierten Internetplattform Instagram Ernährung und Bewegung fast ausschließlich als Stellschrauben für
Welche Körperbilder Instagram-Influencer Jugendlichen vermitteln
4. Oktober 2019
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) stellt Praxen kostenfrei verschiedene Informationsmaterialien zur Grippeschutzimpfung zur Verfügung. Ärzte können ihre Patienten mit einem Plakat,
Kostenfreies Praxismaterial zur Grippeschutzimpfung
4. Oktober 2019
Luxemburg – Online-Dienste wie Facebook können zum gezielten Aufspüren und Löschen von rechtswidrigen Beleidigungen und Kommentaren ihrer Nutzer gezwungen werden. Das EU-Recht stehe entsprechenden
EuGH: Facebook kann zur Suche nach Beleidigungen gezwungen werden
2. Oktober 2019
Nordhorn – Ein in Deutschland neuartiges regionales Pflegekompetenzzentrum soll Pflegebedürftigen und Angehörigen eine deutlich bessere Betreuung als bisher ermöglichen. Fallmanager sollten
VG WortLNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER