NewsVermischtesAltenpflege: Leichter Anstieg an Auszubildenden in Rheinland-Pfalz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Altenpflege: Leichter Anstieg an Auszubildenden in Rheinland-Pfalz

Dienstag, 24. September 2019

/dpa

Mainz – In Rheinland-Pfalz haben wieder etwas mehr Menschen eine Altenpflege­aus­bil­dung begonnen. Die Zahl der Azubis stieg im Schuljahr 2018/19 im Vergleich zum voran­gegangen Schuljahr um 115 auf 2.700. Dies geht aus der Antwort des Sozialminis­teriums auf eine Große Anfrage der AfD im Landtag in Mainz hervor.

Damit stabilisierte sich die Zahl der Altenpflegeazubis in etwa auf dem Niveau des Schul­jahres 2016/17. Damals hatten 2.696 Schüler ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Ein weiteres Jahr zuvor waren allerdings mit 2.770 noch mehr Ausbildungsplätze besetzt wor­den, wie aus der Aufschlüsselung des Ministeriums hervorgeht.

Noch vor zehn Jahren hatten dem Ministerium zufolge allerdings nur etwas mehr als 2.000 Menschen ihre Ausbildung zum Altenpfleger aufgenommen.

Dass die Zahl der Auszubildenden in diesem Zeitraum um mehr als 30 Prozent gesteigert werden konnte, geht nach Ministeriumsangaben auf die „Fachkräfte- und Qualifizierungs­in­itiative 2012 bis 2015“ zurück.

Die Folgeinitiative „Pflege 2.0“ soll die Zahl der besetzten Ausbildungsplätze in den Pfle­gefachberufen bis zum Schuljahr 2021/2022 weiter ausbauen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER