NewsÄrzteschaftOnline-Petition gegen Öko­nomi­sierung des Gesundheitswesens
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Online-Petition gegen Öko­nomi­sierung des Gesundheitswesens

Donnerstag, 26. September 2019

Die Ausgabe des stern vom 5. September

Hamburg – 215 Ärzte forderten in einem Ärzte-Appell, den der Stern Anfang September veröffentlichte, eine radikale Reform des Krankenhauswesens: „Rettet die Medizin!“ Viele bedeutende Organisationen schlossen sich den darin formulierten Forderungen an.

Drei Wochen nach dem Erscheinen des Appells ist die Zahl seiner Unterstützer bereits auf mehr als 130.000 angewachsen, wenn man die Mitgliederzahlen der 36 ärztlichen Ver­bän­­de und Fachgesellschaften zusammenrechnet.

Anzeige

In dem Appell riefen zahlreiche Organisationen und Ärzte dazu auf, unter anderem das Fallpau­scha­len­system grundlegend zu reformieren, die ökonomisch gesteuerte Überthe­rapie so­wie Unterversorgung von Patienten zu stoppen und einen Masterplan für die stationäre Versorgung zu entwickeln.

Nun sind auch Bürger aufgerufen, sich dem Ärzte-Appell anzuschließen und eine Online-Petition „gegen das Diktat der Ökonomie an deutschen Krankenhäusern“ unterschreiben.

Mit der Online-Petition wendet sich Initiator Ludwig Hammel an Bundesgesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn. Hammel ist Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER