NewsPolitikTK-Chef erwartet steigende Krankenkassen­beiträge
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

TK-Chef erwartet steigende Krankenkassen­beiträge

Montag, 30. September 2019

/dpa

Berlin – Die Krankenkassenbeiträge für gesetzlich Versicherte könnten womöglich in Zu­kunft wieder ansteigen. „Auch in der Kran­ken­ver­siche­rung sind die richtig guten Jahre wohl vorbei“, sagte der Chef der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, den Zeitungen des Redaktions­netzwerks Deutschland.

Bei sinkenden Einnahmen und steigenden Ausgaben würden die Krankenkassen ihre heu­tigen Beitragssätze auf Dauer nicht halten können, warnte der Chef von Deutschlands größ­ter Krankenkasse.

Anzeige

Die gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) müsse die Kosten der Reformen aus der lau­fenden und der vorangegangenen Wahlperiode verkraften, die sich auf zehn bis 15 Milli­ard­en Euro jährlich summierten, erklärte Baas. Bisher habe dies durch die gute Beschäfti­gungslage und die starke Zuwanderung aufgefangen werden können. „Aber darauf könn­en wir uns langfristig nicht stützen.“

Baas forderte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) auf, die geplante Reform des Risiko­struk­tur­aus­gleichs umzusetzen. „Kommt die Finanzreform nicht oder nur unvoll­stän­dig, besteht die Gefahr, dass schon bald Kassen in die Pleite schlittern“, warnte der TK-Chef.

Er mahnte zudem umfangreiche Reformen an, um vor allem die medizinische Versorgung auf dem Land zu verbessern. „Wir benötigen endlich einen gesamtdeutschen Masterplan, um die medizinische Versorgung auch auf dem Land sicherzustellen, heute und vor allem für die Zukunft“, sagte Baas. Die Politik habe sich jahrelang „im Klein-Klein verloren“. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #798597
Serkan1987
am Sonntag, 17. November 2019, 04:22

Pleite? TK warnt vor Pleite? Ausgerechnet die TK! Zahlungsverweigerer Nr.1 und nicht die beste Krankenkasse Deutschlands Nr.1

Ich habe aus eigenem Leib erfahren müssen, dass die TK nicht das Gelbe von Ei ist! Leider verstehe ich auch nicht, wie TK die besten Krankenkasse Deutschlands sein kann. Vor allem wird hier von einer Gefahr von Pleite der deutschen Krankenkassen geredet. Die TK ist einer der Vorreitern punkto nicht bezahlen und verdrücken von Leistungen. Da Frage ich mich, was all mit dem Geld gemacht wird. Im Finanziellen geht es der TK Blendend, lauf Informationen im Netz. Bei der Erhöhung von Beitragssätzen würden die es kaum bemerken. Die TK würde ich definitv nicht empfehlen!!! Schaut euch die Bewertungen im Netz an. Man steht nicht allein mit dem Problemen. Also Kassenleistung gleich Null und wenn ich den Artikel hier lese, da schüttel ich nur den Kopf.
LNS

Nachrichten zum Thema

14. Oktober 2020
Berlin – Verschiedene Selbsthilfegruppen haben die vom GKV-Spitzenverband geplante Fortschreibung der Festbeträge für Sehhilfen erneut stark kritisiert. Eine bedarfsgerechte und gleichzeitig
Festbeträge: Sehbehinderte protestieren
13. Oktober 2020
Berlin – Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz wird im kommenden Jahr ansteigen. Bei dieser Frage ist sich der GKV-Schätzerkreis – bestehend aus Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Bundesamts
GKV-Finanzen: Höherer Zusatzbeitragssatz kommt
12. Oktober 2020
Berlin – Nach der Techniker Krankenkasse haben auch fünf weitere Krankenkassen Unterstützung für durch die Insolvenz des Apothekendienstleisters AvP in Not geratene Apotheker angekündigt. Die Barmer,
AvP-Insolvenz: Kassen helfen Apothekern in Not
9. Oktober 2020
Berlin – Das Ausgabenvolumen für Arzneimittel steigt im kommenden Jahr um 4,6 Prozent. Das ist das Ergebnis der bundesweiten Rahmenvorgaben, auf die sich Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und
Ausgabenvolumen für Arznei- und Heilmittel steigt
2. Oktober 2020
Berlin – In der Coronapandemie sind die Staatskasse, aber auch die Haushalte der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) mit deutlichen Mehrausgaben belastet worden. Besonders bei den Krankenkassen
Spahns Kassenpläne sorgen für Streit
28. September 2020
Essen – Wegen der Coronakrise bekommen die Krankenkassen die Beiträge ihrer Versicherten teilweise mit Verspätung. Allein bei der Techniker Krankenkasse (TK) habe sich die Zahl der Anträge auf
Verspätete Beiträge, mehr Anträge auf Ratenzahlung bei Krankenkassen
23. September 2020
Berlin – Kritik an den heute vom Bundeskabinett beschlossenen Maßnahmen zur Einhaltung der Sozialgarantie 2021 übt die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) sowie auch der Deutsche
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER