NewsVermischtesARD-„Brennpunkte“ ab sofort auch in Gebärdensprache
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

ARD-„Brennpunkte“ ab sofort auch in Gebärdensprache

Dienstag, 1. Oktober 2019

/picture alliance, Arne Dedert

Hamburg – Bei „Brennpunkt“-Sendungen der ARD kommt künftig auch ein Gebärdendol­met­scher zum Einsatz. „Die Gebärdensprache beim ,Brennpunkt' bietet Menschen mit be­ein­träch­tigtem Hörvermögen einen besseren Zugang zu den wichtigsten Nachrichten“, sagte NDR-Intendant Lutz Marmor heute in Hamburg.

Zu sehen ist die Übersetzung in Gebärdensprache im Internet als Live-Stream und über Smart TV. Marmor sprach von einem weiteren Schritt zu einem barrierefreien Rundfunk. Seit 2013 produziert die ARD mehrere Sendungen mit Gebärdenspracheneinblendung.

Der ARD-„Brennpunkt“ ergänzt bei besonderen Ereignissen die Berichterstattung der Ta­ges­schau mit Interviews, Live-Schalten und Hintergrundinformationen. Das Format wird für Men­schen mit Hörbehinderung bereits live untertitelt. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER